Aktualisiert am 09.02.2020

Jahresessen 2020

Unser Jahresessen für 2020 fand am Samstag, den 08.02.2020 in Freudeneck statt.

Es bmachten sich um 16:30 Uhr eine ansehnliche Gruppe zu Fuß auf den Weg nach Freudeneck.

In Freudeneck angekommen ging es direkt in die Wirtschaft. Dort gesellten sich nach und nach alle Eisbären ein. So das wir schließlich eine Gruppe von 50 Gästen bildeten. In dieser geselliger Runde konnte dann das Essen verzehrt werden.

Um halb zehn machte sich dann die Wandergruppe wieder auf dem Rückweg. Dieser war bedingt durch den Vollmond sehr gut laufbar.

Bilder der Wandergruppe ==>

 

Weinfahrt nach Sand am Main

Der Stammtisch war mal wieder unterwegs!

Diesmal ging es am Samstag, den 12.10.2019 nach Sand am Main.

Dort war eine Weinprobe in den Weinbergen des Weingutes Goger organisiert.

Bei sommerlichen Temperaturen erreichten wir Sand. Dort wurden wir mittels Traktor und Anhänger zum Weinberg gefahren.

Dort angekommen erwartete uns eine Weinprobe mit 10 Weinen aus dem Hause Goger.

Der Chef Stefan Goger erzählte uns viel Wissenswertes zu den Weinen und den Lagen in denen dieser Angebaut wurde.

Nach der Weinprobe verbrachten wir im Gasthaus Goger einen vergnüglichen Abend mit musikalischer Unterhaltung.

Ausflug nach Prag

Besuch der goldenen Stadt vom 20. bis 22. Sep. – eine kurzer Reisebericht

Auch in diesem Jahr stand wieder eine Jahresfahrt auf dem Eisbären-Programm.

Als Ziel sollte es Prag sein. Der Termin wurde auf den 20. bis zum 22. September gelegt.

Wettertechnisch waren für diese 3 Tage sonnige 22° gemeldet, was auch zu unserer aller Freude zutraf.

 

Los ging es am Freitag mit der Abreise um 6:30 Uhr in Reckendorf in einem Bus der Fa. Spörlein und unseren Fahrer Gerd Müller.

Die Fahrt zu unserem ersten Reiseziel Pilsen wurde nur durch den obligatorischen Halt mit Kaffee, Kuchen und reichhaltiger Brotzeit unterbrochen.

In Pizen angekommen besuchten wir die Brauerei Pilsner Urquell.

Wir konnten bei einer Interessanten Führung die Geschichte der Brauerei und die Entstehung des berühmten Bieres erfahren. Wir konnten uns auch bei einer Bierverkostung vom Geschmack des Bieres überzeugen.

Im Anschluss fuhren wir nach Prag. Das erste Ziel war unser Hotel Holiday Inn.

Dann einchecken und Koffer aufs Zimmer. Dies musste zügig ablaufen da der nächste Programmpunkt anstand. Innerhalb weniger Minuten waren wir alle wieder am Bus. Denn zum Abendessen ging es an die Moldau. Bei einer Schifffahrt auf der Moldau konnten wir das deftige Essen bei freien Getränken!! mit Musik eines Akkordeonspieles genießen.

Für den obligatorischen Absacker war dann in der Hotelbar Treffpunkt.

 

Am Samstagvormittag kam unsere Reiseleiterin für die nächsten beiden Tage zu uns.

Bei einer Bus - Führung zu den wichtigsten Highlights von Prag erfuhren wir viel Interessantes zur Stadt, dem Land und seine Einwohner.

Wir fuhren zum Tanzenden Haus, dem Nationaltheater, Universitäten, Museen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Zu Fuß ging es dann zu

der Karlsbrücke

 

Diese verbindet die Prager Altstadt mit dem Stadtteil Mala Strana.

 

 

Sie ist die älteste erhaltene Brücke über den Fluss Moldau und eine der ältesten Steinbrücken Europas.

Das Wahrzeichen von Prag ist 500m lang und mit zahlreichen Heiligenfiguren ausgestattet. Die bekannteste ist die von Johannes Nepomuk. Das reiben an seinen Relief soll Glück bringen. Natürlich können wir alle um dieses Glück gebrauchen!!

 

dem Wenzelsplatz. Dieser liegt im Herzen der Prager Neustadt und hat eine länge von 750m.

Das Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr

Den Altstädter Ring

Anschließend hatten wir den Nachmittag zur freien Verfügung und konnten uns Prag auf eigene Faust erkunden.

Zum Abendessen ging es dann in die Altstadt von Prag. Dort gab es einen Böhmischen Abend mit tschechischen Schweinebraten und böhmischen Knödeln. Dazu wurden wir Musikalisch unterhalten. Das Bier floss und die Stimmung war sehr ausgelassen, denn der Abend verging wie im Flug!

 

Am Sonntag fuhren wir zur Prager Burg.

Die Prager Burg ist die größte geschlossene Burganlage der Welt aus dem 9. Jahrhundert und befindet  sich auf dem Berg Hradschin im Herzen der Stadt.

Sie war Sitz der böhmischen Könige und Herzoge und ist heute Regierungssitz der tschechischen Staatspräsidenten.

Wir konnten die Zeremonie der Wachablösung bestaunen: Männer in Uniform lösen im Gleichschritt Männer in Uniform ab, die ein Gebäude bewachen, das gar keiner angreifen will.

Es wurde der Veitsdom, das größte Kirchengebäude in Tschechien, das Goldene Gässchen mit seinen urigen Geschäften an der Burgmauer, den barocke Königspalast

Anschließen hieß es schon wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten.

Nach einer ruhigen Fahrt erreichten wir am frühen Abend alle gesund und munter wieder Reckendorf.

Da der Ausflug wieder bei allen Mitreisenden einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat, wurde schon der Ausflug für das nächste Jahr geplant.

 

Bilder zum Ausflug sin in der Galerie è

Jazz- und Blues Festival in Reckendorf

Am Freitag, den 02.August und am Samstag, den 03.August beteiligte sich Reckendorf am Landkreisblues.

Der Stammtisch beteiligte sich an diesem Festival und hat an beiden Tagen Speisen für die Gäste angeboten.

Es wurden Pizza, sowie belegte Stangen und Fischbrötchen angeboten.



1. Mai Ausflug 2019

Am diesjährigen 1. Mai Feiertag war für die Eisbären Radfahren angesagt.

Wir trafen uns kurz vor 10:00 Uhr am Reckendorfer Feuerwehrhaus und eine beachtlich große Eisbärem-Gruppe machte sich bei noch kühlen Temperaturen auf den Weg nach Kemmern. Unser Weg führte uns über Baunach nach Kemmern. Von dort ging es dann über Hallstadt und Dörfleins wieder zurück nach Kemmern.

In Kemmern war dann das Landgasthaus Leicht unser Ziel. Dort war Mittagsrast angesagt. Nach dem Mittagessen machte sich die Gruppe auf dem Rückweg. Dieser sollte über Breitengüßbach Richtung Rattelsdorf gehen. Kurz vor Rattelsdorf führte der Weg über das Wehr nach Daschendorf. Von dort ging es dann zur Baunacher Eisdiele.

Da ein Eis immer geht machten wir dort eine kurze Pause.

Anschließen machten wir uns auf dem Weg nach Reckenneusig zum Backofenfest.

Das Team vom Backofen hatte wieder ein großes Angebot an Speisen und Getränken auf die Beine gestellt und wir konnten den Feiertag dort gesellig ausklingen lassen.

 

Einige Bilder vom Ausflug sind in der Bildergalerie zu finden.

Ehrennachmittag der Senioren

Auch in diesem Jahr hat unser Stammtisch den Ehrennachmittag am Sonntag, den 02.Dezember für unsere Reckendorfer Senioren tatkräftig unterstützt.

Wir als Stammtisch kümmerten uns um die Getränkeausgabe, die Ausgabe des Mittagessens und Kaffee und Kuchen.

Das Team kümmerte sich engagiert darum, das es für die gekommenen Senioren eine gelungene Veranstaltung wurde.


Jahresversammlung mit Neuwahlen

Am Samstag, den 13.10. fand in der ASV Sportgaststätte unsere  turnusmäßige Jahreshauptveranstaltung statt.

Nachdem schon wieder 2 Jahre vergangen sind, stand in diesem Jahr auch die Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung.

 

Nachdem der 1. Vorstand Gerhard Rottmann einen Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres abgegeben hat folgte die Schriftführerin Ina mit dem Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.

Als nächstes gab unser Kassier Hubert einen genauen Überblick der Ein und ausgaben des Vereins. Er konnte ein positives Jahresergebnis für 2018 der Versammlung mitteilen.

Die Kasse wurde von Klaus und Günther geprüft. Diese fanden keine Unregelmäßigkeiten und bescheinigten eine sorgfältige Kassenführung.

 

Es wurde ein Wahlausschuss gebildet, in dem Michael, Werner und Erwin vertreten waren.

Als erstes wurde die bisherige Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Danach konnten die Neuwahlen stattfinden.

Es wurde folgende Vorstandschaft gewählt:

  1. Vorstand: Gerhard Rottmann

  2. Vorstand: Michael Ramer

  1. Schriftführer: Ina Rottmann

  2. Schriftführer: Manuela Rottmann

  1. Kassier: Hubert Rottmann

  2. Kassier: Magda Ramer

Vergnügungswarte: Hubert Neubauer, Gerhard Rottmann (Hallstadter!) Gerhard Riedel

                                und Markus (Mike) Kreuz

Kassenprüfer: Klaus Rottmann und Günther Koch

 

Der neuer Vorstandschaft wird viel Erfolg, Schaffenskraft und auch das notwendige Glück für die Führung des Vereins gewünscht.

Fahrt in den Nationalpark Hohe Tauern

Kurzer Reisebericht eines „arg schönen“ Busausfluges

 

Auch in diesem Jahr hat der Stammtisch einen gemeinsamen Ausflug unternommen.

Ziel war vom Fr. 21.09 bis zum So. 23.09.2018 der Nationalpark Hohe Tauern in Österreich.

Los ging es pünktlich um 5:30 Uhr in Reckendorf mit dem Frankenland Bus.

Die Reisezeit war kurzweilig, da diese durch die eingelegten (Kaffee) Pausen erträglich wurde.

Gegen Mittag erreichten wir unser Reiseziel, die großartige Hochgebirgslandschaft Hohe Tauern mit den mächtigsten Gipfeln Österreichs und einer Fläche von 1.856 km².

Die erste Reisestation war für uns die Ortschaft Mittersill.

Dort erwartete uns schon unsere Reiseleiterin, welche uns in den nächsten 3 Tagen durch die Hohe Tauern begleiten sollte.

Zusammen besuchten wir die Nationalpark Welten. Es handelte sich um ein Besucherzentrum in diesem wir die Landschaft, Wasser Felsen und Gletscher der Hohen Tauern entdecken konnten.

Weiter ging es dann zu den Krimmler Wasserfällen. Diese stellen ein atemberaubendes Naturspektakel dar. Es konnten die tosenden Wassermassen bestaunt werden.

Danach ging es weiter zu unserem Hotel Kaserer in Bramberg am Wildkogel.

Dort fand dann der erste Reisetag mit Abendessen und gemütlichen Beisammensein seinen Abschluss.

Am zweiten Tag stand die Großklockner Hochalpenstraße auf dem Programm.

Als erstes besuchten wir den Wild & Erlebnispark Ferleiten und bestaunten die heimische Tierwelt.

Weiter ging es dann über 36 Kehren über den Großglockner. Diese Fahrt über die berühmte Alpenstraße war ein besonderes Natur- und Fahrerlebnis. Ein Zwischenstopp wurde an der Kaiser-Franz-Josef Höhe eingelegt. Es bestand die Möglichkeit, die Wilhelm-Swarovski Beobachtungswarte mit der Pasterze und die Aussicht zum Großklockner zu bestaunen.

Begleitet wurden wir von vielen neugierigen Murmeltieren.

Die nächste Station war dann das Alpendorf Heiligenblut mit seiner sehenswerten Pfarr- und Wallfahrtskirche.

Danach ging es zurück zum Hotel. Dort fand dann der 2. Reisetag wieder mit Abendessen und gemütlichen Beisammensein seinen Abschluss.

Der 3. Tag unseres Ausfluges begann mit dem Frühstück und den anschließenden Verladen der Koffer in den Bus. Auf dem nachhause Weg machten wir noch einen Halt in Zell am See.

Dort ging es mit der Schmittenhöhenbahn auf den Berg. Dort konnten wir ein traumhaftes Alpen Panorama genießen. Auch der Blick von oben auf Zell am See war für alle beeindruckend. Anschließend gingen wir in Zell am See auf ein Boot um eine Schiffsrundfahrt auf dem Zeller See zu genießen. Wir konnten die Naturlandschaft und das Bergpanorama sowie die Kulisse der Stadt aus einer neuen Perspektive erleben.

Im Anschluss machten wir uns dann auf die Heimreise.

Der Ausflug war für alle ein besonderes Erlebnis und hat viele „arg schöne“ Eindrücke hinterlassen.

Zu einer gut organisierten Busfahrt gehört auch die Verpflegung der Teilnehmer mit Speisen und Getränken. Für diesen so wichtigen Service war wieder unsere Manu zuständig. Was soll man sagen, dies machte Sie wieder sehr engagiert. Keiner musste Hunger und Durst leiden. Ein herzliches Dankeschön dafür!!!!

Der Dank gilt auch unserer Vorstandschaft vormehmlich unserem 1. Vorstand der für uns das Reiseprogramm zusammengestellt hat und zum guten Gelingen der Fahrt maßgeblich beigetragen hat.

Einige Bilder zum Ausflug findet ihr in der Bildergalerie ==>.                                     

Rückblick Seitenbachkerwa vom Fr., den 06. und Sa. den 07.Juli 2018

Strahlend blauer Himmel von früh bis spät war schon einige Tage vorher in den Wetterberichten gemeldet worden und der Wettergott verhielt sich entsprechend, so dass das die Seitenbach - Kerwa in diesem Jahr unter sehr guten Vorzeichen stand.  

Im Vorfeld hatte die Vorstandschaft sämtliche Vorbereitungen getroffen, so dass am Mittwochnachmittag die Aufbauarbeiten starteten. Das altbewährte Helferteam schaffte alle benötigten Buden, Zelte und sonstiges benötige Material in den Seitenbach. Der Aufbau fand dann am Freitag seinen Abschluss.
Tatkräftige Unterstützung erhielten wir von unserem Hank, welcher in diesem Jahr wieder den Weg aus den USA in die Seitenbachstraße gefunden hatte.

Am Vortag unserer Seitenbach – Kerwa hat die Gemeinde Reckendorf die Anwohner der Seitenbach zu einem Fest zur Fertigstellung der Seitenbachstraße eingeladen. Musikalisch begann das fest mit der Nachwuchsgruppe der Reckendorfer Musikanten. Im Anschluss spielte unser Mike für unsere zahlreich erschienenen Gäste sorgte für prächtige Unterhaltung.

Am Samstag wurde dann die Seitenbach – Kerwa gefeiert.
Für die Musikalisch Unterhaltung sorgte an diesem Abend der TONI und sorgte für ein paar gesellige Stunden.

 Am Sonntagmorgen fanden sich dann viele Helfer zu den Aufräumarbeiten zusammen. Dies ging dann zügig von statten und wir konnten zur Mittagszeit gemütlich zusammensitzen und das Fest Revue passieren lassen.

Der Stammtisch Eisbären bedankt sich ganz herzlich bei den zahlreichen Festbesuchern, gemeinsam konnten wir an den beiden Tagen ein schönes Fest erleben.

 

Bis 2019

Aktivitäten am 1. Mai

Dieses Jahr war stand wieder ein Besuch in SENDELBACH auf dem Programm. Dort wurden für uns Plätze zum Mittagessen Reserviert. 

Treffpunkt war um zehn Uhr am Feuerwehrhaus in Reckendorf. 

Wir machten uns dann zu Fuß auf den Weg nach SENDELBACH. Der Weg führte uns über  Manndorf und Gräfenholz nach Sendelbach. Wir erreichten unser Ziel rechtzeitig zum Mittagessen. Nachmittags gab es dann noch Kaffee und Kuchen. Als dann alle gestärkt waren,  machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Hause. Da der Weg länger war als gedacht war, wurde in Laimbach beim Andi nochmals ein Zwischenstopp eingelegt.

Die Bilder sind in der Bildergalerie zu finden è

Unser Bruno feiert seinen 60zigsten Geburstag

Unser Stammtischmitglied Bruno wurde 60 Jahre jung.

Diesen runden Geburtstag feierte er mit seiner Familie, seinen Arbeitskollegen und seinen Vereinsfreunden.

Natürlich Gratulierte auch der Stammtisch Eisbären Bruno zu seinem 60zigsten und wünschten ihm alles Gute.

 

Das Geburtstagspräsent überreichte der 1. Vorstand Gerhart Rottmann und der 2. Vorstand Michael Ramer an das Geburtstagskind Bruno Dünninger.


 

 


 

 

 

 

 

 

 

Jahresessen des Stammtisches

Wie in den vergangenen Jahren auch, wurde auch in diesem Jahr ein Essen für die Stammtischmitglieder organisiert.

Wir trafen uns zum gemütlichen und vor allem geselligen Essen am Samstag, den 03.02. in der Schloßgaststätte.

Das Vereinsziel wurde wieder erreicht. Nach dem leckeren Essen - gerne auch mit Nachtisch - fanden viele nette und interessante Gespräche zwischen den Eisbären statt.

Einige Bilder findet ihr in der Galerie ==> klick!

Januar - Sitzung

Am Sonntag nach Dreikönig trafen wir uns zu unserer ersten Sitzung im neuen Jahr in der Weinstube.

Unser Vorstand Gerhard eröffnete um 18:00 Uhr die Sitzung und freute sich über die zahlreich erschienenen Mitglieder. Es gab auch viele Interessante Informationen bezüglich der Aktivitäten in 2018 zu berichten.

Es ging um das Jahresessen am 03.Februar in der Schlossgaststätte, und um die Gestaltung des ersten Mai. Es gilt auch schon die Seitenbach – Kerwa am 07. Juli zu planen.

Auch wurde der aktuelle Stand zur Jahresfahrt, welche im September geplant ist mitgeteilt.

 

Einige Bilder von der Sitzung sind in der Bildergalerie zu finden.

Jahreswechsel 2017 auf 2018

Auch in diesem Jahr haben wir wieder den Jahreswechsel 2017 auf 2018 gemeinsam gefeiert. Da im Laufe des Abends noch weitere Gäste hinzu kamen, war das ASV Vereinsheim sehr gut besucht. Bei reichhaltigem und guten Essen – dazu ein danke schön an alle, die dieses vorbereitet haben - sowie angeregtem Gesprächen ist die Zeit bis 24:00 Uhr schnell vorüber gegangen.

Nach dem obligatorischen Silvesterfeuerwerk wurde noch bis in die frühen Morgenstunden das neue Jahr gefeiert.

 

Einige Bilder von der Feier sind in der Bildergalerie zu finden.

unser Hank feiert Geburtstag

Auch bei unserem amerikanischen Vereinsmitglied bleibt die Zeit nicht stehen.

Es erwischte ihn EIS – kalt!!

Denn er konnte im Kreise seiner Familie seinen 60zigsten Geburtstag feiern.

Wir wünschen unseren Hank alles Gute und viel Gesundheit.



Kirchweih 2017

Kirchweih in Reckendorf. Das beginnt bei uns mit dem Aufstellen des Kirchweihbaumes am Freitag. Dieser wird, in einem Festzug bestehend aus den Reckendorfer Vereinen und Gremien, zum Dorfplatz begleitet.

Unser Stammtisch wurde in diesem Jahr besonders vorgestellt. Die Devise war ganz klar, alle Stammtischler nehmen am Festzug teil und bilden dadurch eine beachtlich große Gruppe. Dieses ist uns auch gelungen. Zu Hilfe kam uns auch ein Gast aus Norwegen. Dieser nahm unsere Einladung gerne an und verstärkte unsere Gruppe.

Im Anschluss wurde dann die Kirchweih beim Schroll oder im Festzelt gestartet.

 

Die Bilder von Frau Waschka ==>

Der Stammtisch besucht den Spreewald!

Gemeinsam etwas unternehmen ist schon immer eines unserer Vereinsziele.

Darum planten wir heuer einen 3-Tages-Ausflug mit den Zielen Cottbus, den Spreewald und Dresden

Gesagt getan- Reiseprogramm erstellt, Bus organisiert Termin Festgelegt.

Los ging es am Sonntag, den 13.08.2017. Abfahrt war pünktlich um 7:00 Uhr am Dorfplatz. Zuvor musste noch die notwendige Verpflegung im Bus verstaut werden.

Gesellig verging die Reisezeit. Auch wurde die obligatorische Pause auf einem Rastplatz eingelegt, bei der man sich bei Kaffee, Kuchen sowie Brotzeit ausgiebig stärken konnte.

Ohne weitere Vorkommnisse erreichten wir gegen 14:00 Uhr die Stadtgrenze von Cottbus.

Nachdem wir unsere Unterkunft für die nächsten 2 Nächte, das Lindner Congress Hotel bezogen hatten, stand schon der nächste Programmpunkt an. Eine Stadtbesichtigung von Cottbus. Die charmante Stadtführerin Corinna zeigte uns erst vom Bus aus und dann zu Fuß Ihre Stadt. Wir erfuhren viel Interessantes zum Land und zu den hier lebenden Leuten. Die Geschichte und die Besonderheiten von Cottbus wurden uns anschaulich vermittelt. Die Stadtprägenden Gebäude wie die historische Stadtbefestigung, die Oberkirche St. Nikolai und viele weitere Geschichtsdenkmale, haben wir besichtigt

Nach dem Abendessen im Hotel stand der Abend zur freien Verfügung. Was auch ausgiebig genutzt wurde.

Am 2. Tag unseres Ausfluges machten wir uns um 9:23 Uhr - begleitet von Corinna (die Stadtführerin) - auf den Weg in den Spreewald. Auf den Weg zur Ortschaft Lübbenau erfuhren wir weiteres über Land, die Leute und das Brauchtum hier in Brandenburg. Wir wissen nun was es mit den Schlangenkönigen, Störchen und Gurken Spreewaldtypisch auf sich hat. In Lübbenau angekommen ging es zur Anlegestelle der Spreewaldkähne. Aufgeteilt auf zwei Kähne begaben wir uns in das Wasserlabyrinth. Unser Kapitän hat uns durch die verzweigte Gewässerlandschaft sicher „gestakt“. Mittagspause war in einem am Ufer gelegenen ehemaligen Bauernhof in Lehde. Auf der Rückfahrt zum Hotel machten wir noch einen Abstecher in Straupitz. Dort wird seit 1910 in einer Ölmühle handwerklich Leinöl hergestellt. Wir erfuhren wie dies geschieht und konnten das fertige Produkt verköstigen und auch für zuhause erwerben.

Das Abendprogramm entsprach dem vom Vortag.

Nach dem Frühstück stand schon wieder die Abreise an. Pünktlich um 9:23 Uhr fuhren wir Richtung Dresden. Dort Angekommen nahmen wir unseren Stadtführer auf. Dieser erzählte uns auf sehr unterhaltsamer Art die Geschichte der Landeshauptstadt von Sachsen Dresden.

Erst erkundeten wir die Stadt mit dem Bus, dann stand ein Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten (Semperoper, Zwinger, Frauenkirche, Theaterplatz und vieles mehr!!), zu Fuß auf dem Programm.

Nach diesen vielen Informationen stand noch eine kleine Stärkung am Bus auf dem Programm. Danach machten wir uns auf dem Weg Richtung Heimat. Um acht erreichten wir wieder unser Reckendorf mit der gemeinsamen Erfahrung von 3 schönen und erlebnisreichen Urlaubstagen.

 

Bilder vom diesjährigen Ausflug sind in der Bildergalerie zu finden ==>

40 Jahre Stammtisch Eisbären

 

40 Jahre Stammtisch Eisbären

Ein Grund zu feiern!!!

 

Das hat sich auch unser Stammtisch vorgenommen und die Reckendorfer sowie alle aus nah und fern für den Samstag, den 01.Juli eingeladen um dies gemeinsam zu tun. 

Nach langen Vorbereitungen stand unser Jubiläums Wochenende dann vor der Tür. 

Da die Wetterprognosen nicht das beste Wetter vorrausagten, musste für Regen- und Kälteschutz gesorgt werden.

Aus diesem Grunde wurde der Seitenbach zu einem Zelt-Dorf. 

Dann war es soweit.

Es trafen sich am Schlossgarten alle Reckendorfer Vereine um sich gemeinsam mit uns auf dem Weg zur Pfarrkirche St. Nikolaus zu begeben. 

Den Gottesdienst zelebrierte Domkapitular Clemens Bieber. Die Lesung und die Fürbitten wurde durch Johanna Dünninger Vorgetragen.

Gesanglich wurde der Gottesdienst vom Gesangverein Liederhort gestaltet.

Im Gottesdienst wurde auch an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder im Besonderen gedacht. 

Am Ende des Gottesdienstes wurden Theo Betzold, Klaus Rottmann, Lotte und Rudolf Rennert für Ihre 40zig jährige Mitgliedschaft durch unseren ersten Vorstand Gerhard Rottmann geehrt. 

Im Anschluss an den Gottesdienst machte sich der Festzug, angeführt von Domkapitular, Bürgermeister und Vorstand, auf dem Weg in den Seitenbach. 

Dort angekommen konnten sich alle Besucher mit dem reichhaltigen Angebot von Speisen und Getränken stärken. 

Für die Stimmung waren die Florinos zuständig. Diese Aufgabe meisterten sie mit Bravour. Selbst der zeitweise vorherrschende Nieselregen machte der guten Stimmung keinen Abbruch.

Man hat gemerkt, unsere Gäste fühlen sich bei uns im Seitenbach richtig wohl. 

Daher möchte sich der Stammtisch nochmals bei allen Gästen für den Besuch bei uns bedanken. Gemeinsam konnten wir die Geselligkeit miteinander leben. Dies ist auch unser Vereinsziel der vergangenen 40 Jahre und wird es auch weiterhin bleiben.


 

Die Bilder dazu sind in der Bildergalerie zu finden ==>.

1. Mai Ausflug

Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch am diesjährigen 1. Mai einen gemeinsamen Ausflug unternommen. 

Eine Wanderung stand auf dem Programm. Die Wandergruppe hat sich dann um 10 Uhr am Feuerwehrhaus getroffen. Das Ziel – Backofenfest in Reckenneusig - war vorgegeben, die Streckenführung wurde von den anwesenden ausgemacht. Wir sind dann Richtung  Leucherhof losmarschiert. Bei herrlichem Wetter führte uns der Weg über Leucherhof nach Dorgendorf. Von dort ging es über dem Berg nach Reckenneusig. Dort angekommen bestand die Möglichkeit zum Mittagessen. Es gab wieder eine reichhaltige Auswahl von Speissen aus dem Backofen und vom Grill. Nach dem Mittagessen machte sich eine – schon merklich kleinere - Gruppe Eisbären auf dem Weg nach Baunach zur Eisdiele. Wieder zurück in Reckenneusig wurde der restliche Tag in angenehmer und geselliger Runde verbracht.

Einige Bilder vom 1. Mai sind hier zu finden ==>

Jahresessen des Stammtisches

Jahresessen – dieser Termin bedeutet für alle Mitglieder des Stammtisches geselliges zusammenkommen bei gutem Essen. Deshalb lassen sich die wenigsten Eisbären diesen Termin entgehen und nehmen die Einladung gerne an.

Es hat sich auch bewährt, dass eine Gaststätte ausgewählt wird, welche auch bequem zu Fuß zu erreichen ist. In diesem Jahr fiel die Wahl auf das Gasthaus Vierjahreszeiten in Breitengüßbach. Am Samstag, den 04.03. war es soweit. Um 16:00 Uhr traf sich eine ansehnliche Gruppe beim 1. Vorstand um sich gemeinsam auf den Weg zu machen. Bei herrlichem frühlingshaften Wetter brachten wir die wegstecke schnell und ohne Probleme hinter uns. Es blieb natürlich genügend Zeit für nette Gespräche und die nötigen Zwischenstopps.  In Breitengüßbach angekommen trafen wir auf den Rest der Stammtischmitglieder.  

In der Gaststube folgte dann eine kurze Begrüßung durch unseren Vorstand Gerhard. Es folgten einige, für alle wichtigen Informationen, zu den anstehenden Projekten des Stammtisches. Das sind die 40 Jahr Feier unseres Stammtisches am 01. Juli und der Ausflug im August in den Spreewald.

Anschließend stand das Wichtigste an, das gemeinsame Abendessen. Es kehrte Ruhe ein!! Nachdem alle satt und zufrieden waren machte die Wirtin Inge Haderlein ihren Namen als singende Wirtin alle Ehre und unterhielt uns mit zahlreichen stimmungsvollen Liedern. Auch unseren Mike hielt es nicht auf seinen Stuhl und zeigte uns sein gesangliches können.  Nach netten Gesprächen und gestärkt von der guten Küche machten sich nach und nach die Eisbären wieder auf dem Heimweg.


Hier findet Ihr einige Bilder ==>

Silvester + Jahreswechsel 2016 / 2017

Den Silvesterabend in angenehmer und geselliger Gemeinschaft zu verbringen war das Ziel des Stammtisches. Als Location wurde das ASV Sportheim ausgesucht. Bei gutem und reichhaltigem Essens Büfett und lebhafter Unterhaltung verging die Zeit bis zum Jahreswechsel wie im Fluge.

Der Stammtisch wünsch allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein gesundes neues Jahr 2017.

Bilder sind in der Gallerie zu finden ==>

Unser Kassier feiert seinen 60zigsten

Am 18.12.2016 feierte unser 1. Kassier Hubert im Kreise seiner Familie und seiner Freunde seinen 60zigsten Geburtstag.

Der Stammtisch gratulierte seinem 1. Kassier zu diesem runden Geburtstag und wünschte ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Zu diesen guten Wünschen überreichten die beiden Vorstände Gerhard und Michael noch das Eisbärengeschenk an das Geburtstagskind.

Für seine Gesundheit hat ihm der Stammtisch eine „Bierkur“ verordnet, welche er gesundheitsbewusst wie er ist, auch gerne annahm.

 

Seniorennachmittag

Es ist Reckendorf eine schöne Tradition, dass am 1. Advend, unsere Senioren ins Jugendheim eingeladen werden um dort einige besinnliche und adventliche Stunden verbringen zu können. 

Unser Stammtisch hat für diesen Ehrentag wie auch schon in den vergangenen Jahren die Bewirtung übernommen. 

Die Eisbären waren für den Ausschank sowie die Bewirtung bei Kaffee und Kuchen sowie beim Abendessen verantwortlich. 

Unsere Reckendorfer Senioren nahmen die Veranstaltung gerne an und Freuden sich über unsere geleistete Arbeit. Auch wenn es für uns keine Arbeit im engeren Sinne war, sondern es uns viel Freude machte, die Anwesenden Senioren zu Bewirten.

Hier sind einige Eindrücke von der Veranstaltung ==>

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Am Samstag den 22.Oktober fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken für unsere verstorbenen Vereinsmitglieder, berichtete unser Vorstand Gerhard, über die zahlreichen Aktivitäten des Stammtisches der vergangenen 2 Jahre.

Als nächstes verlas die Schriftführerin Ina das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Danach gab unser Vereinskassier Hubert einen Bericht über die getätigten Ein- und Ausgaben sowie den aktuellen Kassenstand des Vereins. Die Kassenprüfer Klaus und Günther berichteten, dass sie die Kassenführung überprüft und diese Fehlerfrei vorgefunden haben.

Dann standen die Neuwahlen der Vorstandschaft auf dem Programm.

Ein Wahlausschuss wurde gebildet. Nachdem die bisherige Vorstandschaft von der Versammlung entlastet wurde, konnte mit den Neuwahlen begonnen werden.

 

Das Ergebnis der Wahl:

  1. Vorstand Gerhard Rottmann

  2. Vorstand Michael Ramer

  1. Kassier Hubert Rottmann

  2. Kassier Magda Ramer

  1. Schriftführerin Ina Rottmann

  2. Schriftführerin Manuela Rottmann

    Kassenprüfer: Klaus Rottmann und Günther Koch

    Und bei einem Stammtisch sehr wichtig die

    Vergnügungswarte: Gerhard Riedl, Hubert Neubauer
    Anja und Mike Kreuz

Es zeigte sich, dass die „alte“ Vorstandschaft hervorragende Arbeit geleistet hat. Denn es gab keine Veränderungen in der Zusammensetzung. Es ist halt eine gute Truppe!

 

Der Neugewählten Vorstandschaft wünschen wir eine gut funktionierende harmonische Zusammenarbeit. Aber auch viel Spaß, Ausdauer und ein gutes Händchen bei der Arbeit.

 

Im Anschluss an die Versammlung stand Geselligkeit auf dem Programm. Bei einem guten Essen stand dem nichts im Wege.

Ausflug in den Rheingau

Vom 01.10. bis zum 03.10.2016 stand wieder einmal ein Busausflug auf unserem Jahres-Programm des Stammtisch Eisbären.

Das Reiseziel sollte der Rheingau sein.

Hier nun ein kurzer Reisebericht:

Gemeinsamer Ausflug in den Rheingau. Gesagt getan. Es konnte losgehen.

  1. Tag Anreise nach Wiesbaden

Start war in Reckendorf pünktlich um 6:30 Uhr am Dorfplatz

Zuerst stand natürlich die Mitnahme des Reisegepäcks und des (Bier) Proviants auf dem Programm, um für einen Aufenthalt in einer Weingegend gut und ausreichend gerüstet zu sein.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt, nur unterbrochen durch eine kurze Frühstücks-Rast, erreichten wir Hessisches Gebiet.

Ziel war die Hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Diese erreichten wir gegen Mittag.

Es stand gleich zu Beginn eine Stadtführung auf dem Programm. Diese sollte  bis gegen 14:00 Uhr andauern.

Es wurde durch einen Fremdenführer auf die lange und interessante Geschichte der Stadt kurzweilig eingegangen.

Besucht wurde unter anderem das Kurhaus mit Kurpark und den heißen Quellen, das Staatstheater, der Hessische Landtag, vorbei an der „größten Kuckucksuhr der Welt“, und der Nerobergbahn.

Die Sehenswürdigkeiten wurden zum größten Teil mit dem Bus angefahren, da das Wetter zu unbeständig war.

Im Anschluss sind wir dann zu unserem Hotel gefahren. Das Hotel Achat befand sich mitten in der City von Wiesbaden direkt an der Fußgänger Meile gelegen. Besser ging es nicht.

Nun folgte das übliche: Koffer ausladen, einchecken, Zimmer beziehen (wir sind größere gewohnt!!!),  frisch machen.

Bis zum gemeinsamen Abendessen war freie Zeit für individuelle Aktivitäten – Einkaufsbummel, Erkunden der Stadt, Kulturelle und Wirtschaftliche Angebote.

Den Abschluss des Tagesprogramms fand bei einem Gemeinsamen Abendessen statt.

2. Tag Rüdesheim am Rhein

Mit dem Bus ging am Morgen die Fahrt nach Rüdesheim

Dort angekommen erwarteten uns die beiden Fremdenführerinnen schon. In zwei Gruppen aufgeteilt, folgte eine Stadtführung zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt und Wissenswertes zur Region – dem Rheingau

Informationen und Besichtigungen von Burgen und Gutshöfen im Stadtgebiet standen auf dem Programm.

Natürlich sind wir auch durch die 144 Meter lange, enge Drosselgasse durchgeschoben worden. Gehört halt dazu!

Im Anschluss stand eine Schiffsfahrt auf dem Rhein auf dem Besuchsprogramm.

Nach so viel organisiertem Programm war Zeit für eigenständiges erkunden der Stadt möglich. Es bestand die  Möglichkeit zum Besuch des Niederwald Denkmals und des Niederwald-Tempels.

Am Abend wurde dann zur Weinprobe am Drosselhof eingefunden.

Die Treppe hinunter gelangten wir direkt in das historische Kellergewölbe des Drosselmüllers.

Die  Weinprobe war nicht nur sehr gesellig sondern auch informativ. Wir konnten sachkundige Informationen zum Rheingau, der Weinerzeugung und den dargebotenen Weinen bei einer guten Brotzeit erhalten.

 3. Tag Mainz,

Der letzte Tag unseres Ausfluges. Nach dem auschecken ging die Fahrt über den Rhein zur Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz nach Mainz.

Auch dort erwarteten uns zwei Stadtführer welche uns die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Stadt nahebrachten. Mainz kann auf eine lange und geschichtsträchtige Gesichte zurückblicken. Besonderes die Römerzeit und der Mainzer Dom sind erwähnenswert.

Im Anschluss konnte die Freie Zeit genutzt werden, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Dann stand um 14:00 Uhr schon die Heimreise an.

Als Zusammenfassung kann man sagen, es war wieder ein schöner abwechslungsreicher und gut Organisierter Ausflug unseres Stammtisches.

Dank an die Vorstandschaft für die gelungene Reiseplanung

Dank auch an den Busfahrer für den sicheren Reiseverlauf auf den Straßen

Ferienprogramm des Stammtisch „Eisbären“ Reckendorf – Besuch des DB Museum Nürnberg

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Reckendorf besuchten Kinder der VG Baunach (aus Reckendorf, Mauschendorf, Lauter und Baunach) das DB Museum in Nürnberg.

Organisiert wurde diese Ferienaktion vom Stammtisch „Eisbären“.

Der Start des Ferienprogramms lief zunächst recht holprig. Der Agilis-Zug von Reckendorf aus hatte 10 Minuten Verspätung, so konnte der Franken-Thüringen-Express in Bamberg nicht erreicht werden.

 Mit dem ICE nach Nürnberg

 Hubert Rottmann der Leiter der Gruppe konnte auf die Schnelle die Fahrt mit einem ICE nach Nürnberg organisieren, obwohl man nur Fahrkarten für den Nahverkehr besaß. Der Dank gilt dem freundlichen ICE Chef der dies unbürokratisch zuließ.

 In Nürnberg angekommen und nach 10 Minuten Fußweg erreichten Kids und Begleiter das DB Museum. In einer einstündigen Führung erhielten die Kinder Einblick in alle Epochen der Eisenbahn, von der ersten Lokomotive, dem „Adler“ über den Prunkwagen des König Ludwig II und der schnellsten Dampflok der Welt bis hin zur neuesten ICE Generation.

 Zugfahrt, Eintritt und Verpflegung für Kids Kostenlos

 Nach der Führung gab´s dann noch Eisenbahn zum Anfassen, denn im 2.Stock des DB Museum erstreckt sich auf 1000 m² eine Erlebniswelt „Rund um die Bahn“. Weichen, Signale, Fahrsimulatoren, begehbaren Tunnel und Modellbahnen, alles zum selbst bedienen und zum ausprobieren. Nach zwei Stunden machten sich die Ausflügler wieder auf den Rückweg nach Reckendorf.

Bei der problemlosen Rückfahrt im Zug wurde bei Brezel und Saft nochmals über das Erlebte diskutiert. Wie immer waren Zugfahrt, Museumsbesuch, Essen und Trinken für die Kinder kostenlos.

Alle waren sich einig einen interessanten und lehrreichen Tag verbracht zu haben.

  Auf dem Bildern: Die Teilnehmer vor dem DB Museum und die Kids im ICE.

 

Seitenbach - Kerwa 2016

Am Samstag den 02.Juli wurde wieder im Seitenbach Kerwa gefeiert.

Unser Stammtisch sorgte wieder dafür, dass sich unsere Gäste wohlfühlen konnten.

Auch nach oben müssen die Eisbären einen guten Draht haben, denn

pünktlich um 18:00 Uhr hatte der Wettergott ein einsehen und sorgte für gutes KERWA -Wetter.

Natürlich gab es wieder ein reichhaltiges Angebot von Speisen und Getränken. So das für jeden etwas dabei war.

Auch musikalisch wurde einiges geboten. Den Anfang machte unsere Reckendorfer Blaskapelle. Diese unterhielt unsere Gäste bis zum EM Viertelfinale Deutschland ws Italien mit zünftiger Blasmusik.

Das packende Fußballspiel konnte auf der Großbildleinwand mitverfolgt werden. Das wurde auch von vielen unserer Gäste wahrgenommen. Dadurch kam eine super Stimmung auf.

Nach dem gewonnenen Fußballkrimi kam unser Mike zum Einsatz. Er spielte für unsere Gäste noch weit bis in den Sonntag hinein.

Der Stammtisch Eisbären möchte sich nochmals bei allen Gästen aus nah und fern für Ihr Kommen bedanken. Besonders unsere Gäste aus Unterbrunn möchten wir für Ihren Besuch danken. Es hat uns sehr viel Freude bereitet gemeinsam mit euch allen einen schönen Abend zu verbringen.

Wir würden uns auf einen Besuch im nächsten Jahr wieder freuen.

Hier einige Bilder ==>

Der Feiertag (1.Mai) mit dem Stammtisch

Für uns Eisbären ist es am Tag der Arbeit zu schönen Gewohnheit geworden, diesen Feiertag gemeinsam zu verbringen.

Treffpunkt war um 10:00 Uhr beim (gefallenen) Maibaum am Feuerwehrhaus. Nachdem alle am Treffpunkt eingetroffen waren, wurde das Musikmobil von Mike noch mit allen notwendigen Utensilien wie Notenständer, Gitarre und Bier beladen und los ging es.

Bei herrlichem Sonnenschein machten sich die 25 Eisbären zu Fuß über Manndorf und Gräfenholz auf den Weg nach Sendelbach.

Unterbrochen wurde der Fußmarsch nur durch die musikalischen Darbietungen von Lilly (Flöte) und Mike (Gitarre). Danke an die Künstler!

Dort stand die Mittagsrast am Feuerwehrhaus auf dem Programm. Bei Schäuferla und Schnitzel konnte selbst der größte Hunger gestillt werden. Auch für den Nachtisch stand ein reichhaltiges Kuchenangebot bereit.

Für den relativ langen und beschwerlichen Rückweg nach Reckendorf wurde noch eine Rast in Laimbach beim Andi eingelegt. Dann ging es aber auf direkten Weg in der Schlossgarten nach Reckendorf. Dort fand der Feiertag dann seinen gemütlichen und geselligen Abschluss.

Hier einige Bilder ==>

Gratulation zum 50zigsten

Wieder ein Eisbär mehr im Club der Ü50. Denn das Stammtischmitglied Erwin Wahl konnte seinen 50zigsten Geburtstag im März feiern.

Zu diesem Anlass überreichte die Vorstandschaft die besten Glückwünsche im Namen des Stammtisches Eisbären und einen reichgefüllten Präsentkorb an das Geburtstagskind.

Jahresessen in Baunach

Es ist uns allen bekannt, das Essen und Trinken Körper und Geist zusammen hält.

Aus dieser so wichtigen Weisheit heraus, hat sich der Stammtisch auch in diesem Jahr wieder zu einem gemeinsammen Mittagessen zusammengefunden.

Eine geeignete Wirtschaft wurde schon im letzten Jahr herausgesucht. Gutes Essen und in der näheren Umgebung waren die Kriterien - gutes Bier war eher untergeordnet - für die Auswahl. Man einigte sich dann auf den Obleyhof in Baunach.

Am Sonntag, den 24. Januar war es dann soweit. Eine doch beachtliche Gruppe hat sich am Reckendorfer Feuerwehrhaus getroffen. Die Frage die sich alle stellten war: Wo ist der "Biber"??? Faschinstanz war sein Untergang! Pünklich machte sich die Gruppe zu Fuß auf den Weg. Durch die Winterliche Landschaft ging es dann über Leucherhof an der Bahnlinie entlang nach Baunach. Dort angekommen hatte unser Vorstand schon alles für unser Ankommen vorbereitet. Wir konnten uns zusammensetzen, gut Essen und eine schöne gemeinsamme Mittagszeit verbringen.

Gut gestärkt machte sich dann wieder eine Gruppe zu Fuß auf den Rückweg nach Reckendorf.

Hier sind einige Bilder von der Wanderung und vom Mittagessen ==>

 

Silvesterfeier 2015

Der Stammtisch feierte den Silvesterabend und den Jahreswechsel auf 2016 gemeinsamm im Jugendheim. Das gute Essen verkürzte das Warten auf den Jahreswechsel.

Nach den Neujahrswünschen ging es zum Dorfplatz. Von dort konnte das Reckendorfer Feuerwerk bestaunt werden.

Zu den Bildern ==>

Glückwünsche zum Geburtstag

 

nachdem unsere Magda auf 6 Jahrzehnte zurückblicken kann, war es auch angebracht, dies entsprechend zu ehren.

Es traf sich daher zu einer Überraschungsfeier Ihre Familie, die Stammtischfreunde und Arbeitskollegen um diesen Geburtstag gemeinsam mit Ihr zu feiern.


Wandern nach Freudeneck

Am Samstag,den 17.10.2015 machte sich eine stattliche Gruppe unseres Stammtisches auf den Weg nach Freudeneck. Nach einer Wanderung durch den Herbstlichen Forst erreichte die Gruppe die Gaststätte Fischer in Freudeneck. Dort wurden die Wanderer schon erwartet. Im Anschluß wurden einige gesellige Stunden in Freudeneck verbracht.

Die Bilder der Wanderung finder Ihr hier ==>

Die Eisbären auf dem Gäubodenfest

Auch in diesem Jahr machte sich der Stammtisch Eisbären aufdem Weg nach Straubing. Das Ziel war das Gäubodenfest. Bei Temperaturen von 40°C war dieser Ausflug sehr Schweißtreibend. Dies machte aber der guten Stimmung keinen alzu großen Abbruch. Wir fuhren  am Samstag, den 08.08.2015 pünktlich um 7:30 Uhr zum Gäubodenfest nach Straubing.

Mit einer kurzen Pause (zur Stärkung) erreichten wir um 11:00 Uhr Straubing. Auf dem Volksfest war für unsere Reisegruppe im Festzelt Wegmann Plaz reserviert.

Der Nachmittag stand zur freien Verfügung.

Pünktlich um 18:00 Uhr machten wir uns wieder auf dem Heimweg nach Reckendorf.

Einige Bilder dazu findet Ihr hier ==>

 

 

Ferienspass bei der Bahn

Das diesjährige Ferienprogramm des Stammtisches für die Reckendorfer Kinder fand am Do. den 06.08. 15 statt.

Um 10:16 Uhr ginges mit dem Zug von Reckendorf aus nach Nürberg in das DB Museum.

Hier sind einige Bilder zu dem gelungenen Ausflug ==>

Seitenbach Kerwa 2015

Am Samstag, den 04.07.2015 feierten die Eisbären wieder Ihre Seitenbach Kerwa. Unsere Gäste welche sich im neugestalteten Seitenbach einfanden wurden wieder auf beste Versorgt. Musikalisch von den Geracher Musikanten, nur unterbrochen von einem Gewitter. Nach den Gerachern kam das Männerbalett aus Kirchlauter welche mit Ihrem Auftritt alle Gäste begeisterten und eine Zugabe geben mussten. Die Nachtschicht übernahm unser "Mike". Er sorgte mit seinem Gesang bis zum Festausklang für gute Stimmung. Natürlich war wieder für Essen und Trinken bestens gesorgt. Zu den Bildern ==>

Der Stammtisch freut sich schon alle unsere Gäste im nächsten Jahr im Seitenbach zu begrüßen.

Altweibermühle 2015

Wie es schon zur Eisbären-Tradition gehört, sind die Mühler und die Mühlenbesatzung auf der Altweibermühle von unserem Stammtisch.

So auch an diesem Faschingssonntag. bei herlichem Sonnenschein und reger Besucherzahl war der Festumzug eine gelungene Sache und alle Beteiligten hatten ihre Faschingsgaudi.

Begonnen hat den Tag die Mühlenbesatzung mit einem "Warm-up" beim Manni.

Der Schlußpunkt war in der Schreinerei Müller, wo die Corso-Band richtig einheizte und für gute Stimmung sorgte.

Filme könnt Ihr euch unter www.altweibermuehle-reckendorf.de ansehen.

Bilder dazu findet Ihr hier ==>

Jahresessen 2015

Auch in diesen Jahr trafen sich die Mitglieder des Stammtisches zum gemeinsammen Mittagessen in der Schlossgaststätte.

Es war wieder ein geselliges und kurzweiliges Mittagessen. Bei gutem Essen und anregenden Gesprächen verging die Zeit wie im Flug.

Einige Bilder dazu findet Ihr hier ==>

Weinachtsmarkt in Coburg

Am Sonntag, den 15.12. besuchten wir gemeinsamm den Coburger Weihnachtsmarkt. Es wurde der Markt besucht und natürlich wurde auch der  Glühwein in Coburg getestet.

Es war ein gelungener Ausflug und machte allen viel vorweihnachtliche Freude.

Die Bilder dazu findet Ihr hier ==>

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Bei der diesjährige Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen an.

Das Ergebnis der durchgeführten Neuwahlen der Vorstandschaft ist wie zu erwarten ausgefallen:

1. Vorstand: Gerhard Rottmann
2. Vorstand: Michael Ramer
1. Kassier: Hubert Rottmann
2. Kassiererin: Magda Ramer
1. Schriftführerin: Ina Rottmann
2. Schriftführerin: Mona Rottmann
Vergnügungswarte: Gerhard Riedl, Hubert Neubauer, Anja und Maike Kreutz
Kassenprüfer: Klaus Rottmann und Günther Koch

Es wird der gesammten Vorstandschaft viel Erfolg bei der Bewältigung der umfangreichen Aufgaben zum Wohle des Vereins gewünscht.

 

Im Anschluß war geselliges Beisammensein und Michaels Gulaschsuppe angesagt.

 

Hamburg Fahrt

Hamburg Fahrt des Stammtisches

Vom Freitag den 03. Oktober bis zum Sonntag, den 05.Oktober 2014.

Hier ein kurzer Reisebericht.

Pünktlich um 4:30Uhr machte sich unsere Reisegruppe mit dem Reisebus der Fa. Frankenlandreisen auf dem Weg nach Hamburg.

In Hamburg angekommen stand eine Hafenrundfahrt auf dem Programm. Bei herrlichem sonnigem Herbstwetter konnten das Hafengebiet und die Speicherstadt vom Wasser aus besichtigt werden. Es wurde die Geschichte des Hamburger Hafens anschaulich dargebracht.

Am Nachmittag ging es zu unserer Unterkunft für die nächsten Tagen. Wir waren im Hotel Leonardo, Stillhorn etwas außerhalb vom Zentrum untergebracht. Dort konnten die Zimmer bezogen werden.

Zum Abendessen ging es direkt auf die Reeperbahn zum Restaurant „Hamorger Veermaster“. Nachdem alle gestärkt waren stand ein Aufenthalt auf der Reeperbahn nichts mehr im Wege.

Am Samstag stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm Vom Bus aus besichtigten wir die Sehenswürdigkeiten von Hamburg zusammen mit einer sehr freundlichen Hamburgerin.

Am Nachmittag besuchten wir das Miniatur Wunderland. Wir konnten die Welt in Miniatur Format erleben.

Ein gemeinsames Abendessen und ein Besuch auf der Reeperbahn rundeten den Abend ab.

Am Sonntag war frühes Aufstehen angesagt. Denn der Hamburger Fischmarkt stand auf dem Programm. Dieses Muss für jeden Hamburg Besucher mit seiner besonderen Atmosphäre war nochmal ein richtiges Highlight unseres Ausfluges. Gegen Mittag machten wir uns dann auf die Heimreise.

So gegen 20:30 Uhr erreichten wir wieder unser Reckendorf. Die interessante und harmonische Fahrt wird bestimmt bei vielen in bleibender Erinnerung sein.

Dank gebührt unserer Vorstandschaft für die Ausarbeitung des Reiseablaufes. Hinzu kam das Organisieren vor Ort.  Dank gebührt natürlich auch unserem Busfahrer, welcher uns sicher durch den Großstadtverkehr befördert hat.

Zu den Bildern ==>

 

Fahrt nach Staubing zum Gäubodenfest

Pünktlich um7:30 Uhr sind wir am Samstag, den 09. August nach Straubing zum Gäubodenfest gestartet.

Gutgelaunt kamen wir in Straubing an, wo am Bus ein Weißwurstfrühstück mit Weizen oder wahlweise Kaffee und Kuchen angeboten wurde.

Nach kurzem Fußweg erreichten wir das Gelände des Gäubodenvolksfestes, wo gleichzeitig die Oberbayern - Verbrauchermesse stattfindet. Im historischen Festzelt "Greindl" war Box 4 für uns reserviert. Nach Wunsch konnten alle entweder zünftige Blasmusik zuhören oder das Gelände erkunden. Die gute Stimmung hielt auch noch auf der Heimfahrt an - ein gelungener Ausflug den wir gerne wiederholen können!!!

Ausklang für eine kleinere Gruppe fand dann noch im Schlossgarten statt!!

Wir hoffen, daß auch den Nichtmitgliedern unsere Fahrt gefallen hat!

Danke an Ina für den Bericht, und an Lena für die Bilder ==>

Ferienprogramm des Stammtisch „Eisbären“ Reckendorf – Besuch des Bamberger Bahnhofs und der Bundespolizei

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Reckendorf besuchten Kinder aus Reckendorf am Freitag, 08. August den Bahnhof in Bamberg.

Organisiert wurde diese Ferienaktion, an der 19 Kinder teilnahmen, vom Stammtisch „Eisbären“.

Mit dem Zug ging´s zunächst von Reckendorf nach Bamberg.

Dort wurde die Gruppe von Hubert Rottmann, Marketingreferent von Regio Nordostbayern, begrüßt.

Zuerst wurde das Stellwerk aufgesucht. In Bamberg steht ein Spurplanstellwerk. Für die Kinder war vor allem das Stellen der Signale und Weichen interessant. Außerdem konnte man hier einmal die Züge von „oben“ betrachten.

Anschließend, zurück am Bahnhof, erklärte Hubert Rottmann am Beispiel einer Zugreise den Kindern alle Einrichtungen des Bahnhofbereiches. Die Kids erfuhren wie man eine Zugauskunft erhält und das Reisezentrum wurde besichtigt.

Danach konnten die Kinder sehen, wie man den Fahrkartenautomaten bedient. Dann ging es zum Bahnsteig. Dort konnten die Züge und Loks von den Kindern bewundert werden.

Zum Schluss wurde die Dienststelle der Bundespolizei (Bahnpolizei) in Bamberg aufgesucht. Highlights dabei waren die Besichtigung der kleinen Zelle und die „Erkennungsdienstliche Behandlung“ der Kids. Es wurden nämlich einige Fingerabdrücke genommen. Im Außenbereich der Dienststelle war dann der Polizeibus noch interessant und zum Höhepunkt blinkte das Blaulicht und heulte die Sirene.

Nach drei Stunden war dann die Führung vorbei.

Zum Abschluss erhielten die Kinder von Regio Nordostbayern einen Schlüsselanhänger und einen Bastelbogen als kleines Geschenk.

Der Stammtisch „Eisbären“ spendierte noch Brezeln und Saft. Dann gings wieder zurück nach Reckendorf.

Danke an alle die diesen Tag ermöglichten und Hubert für den Bericht.

 

Kommentar zum Bild:

 

Alle Beteiligten an einem gelungen Ferienprogrammtag mit Bundespolizei am Bahnsteig 1 in Bamberg.

 

1. Mai Ausflug

Auch in diesem Jahr machten die Eisbären einen Mai - Ausglug. Zu  Fuß ging es in diesem Jahr über Manndorf und Gräfenholz nach Sendelbach. Dort angekommen wurde eine kurze Rast bei der Feuerwehr gemacht. Nach dieser kleinen stärkung ging es zurück nach Reckendorf. Das Ziel war der Garten unseres 2. Vorstandes Michael. Dort hatten fleisige Hände alles für das Mittagessen vorbereitet. Der Grill war mit Bratwürssten, Bauch und Rindersteaks beladen. Es gab auch noch Gemüsepfanne und zahlreiche Salate. Damit konnten wir uns gemeinsam stärken. 

Am Nachmittag gab es dann für die "kleinen" Eis und etwas später noch Kaffee und Kuchen.

Zu unserer Unterhaltung spielte Mike auf seiner Gitarre. Natürlich mit Gesang!

  Die Bilder von diesem gemeinsammen Tag findet Ihr hier ==>

Jahresessen des Stammtisches

Auch in diesem Jahr stand ein gemeinsammes Essen der Stammtischmitglieder auf dem Programm. Als Gaststätte haben wir die Fam. Endres in Höfen vorreserviert.

Am Sonntag, den 26.01.14 machte sich deshalb eine Eisbären - Gruppe bei winterlichen Bedingungen ( Schneefall in der Nacht zum Sonntag! ) um 10:00 Uhr auf den Weg nach Höfen. Nach der Ankunft der Gruppe in der Gaststätte wurden die restlichen Stammtischler erwartet.

Nach dem Mittagessen war noch reichlich Gelegenheit mit den Anwesenden ins Gespräch zu kommen und die Geselligkeit zu pflegen.

Einige Bilder zur Wanderung und in der geselligen Runde findet ihr hier ==>

Silvester 2013

Auch in diesem Jahr haben wir den Jahreswechsel von 2013 auf 2014 gemeinsam begangen.

Es war wieder ein schöner Abend mit gutem Essen - ein großes Kompliment an diejenigen, die sich für die Zubereitung die Zeit genommen haben.

Das gesellige kam natürlich auch nicht zu kurz. Mit einem Glas Sekt wurde dann um 0:00 Uhr auf das neue Jahr 2014 angestoßen.

Wir wünschen allen Stammtischlern und unseren Gästen noch ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr 2014!!!

Zu den Bildern der Feier ==>

Besuch des Weihnachtsmarktes in Sonneberg

Am Sonntag, den 15.12.2013 machten sich der Stammtisch auf den Weg zum Weihnachtsmarkt in Sonneberg.

Bei schönen Adventswetter hat der Ausflug mit der Bahn und der Weihnachtsmarkt in Sonneberg allen sehr gefallen.

Die Bilder findet ihr in der Galerie ==>

Jahreshauptversammlung mit Weihnachtlicher Feier

Zu unserer Jahreshauptversammlung mit anschließendem weihnachtlichen Wichteln haben wir uns am Samstag, den 30.11.2013 um 19:00 Uhr in der ASV Sportgaststätte zusammen gefunden.

Nach dem Bericht des 1. Vorstandes Gerhard Rottmann wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung durch die Schriftführerin Ina Rottmann vorgelesen. Unser Kassier Hubert Rottmann gab anschließend die durchgeführten Ein- und Ausgaben im abgelaufenen Jahr, sowie den aktuellen Kontostand des Vereins bekannt.

Als weiterer Punkt stand eine kleine Würdigung für langjährige Mitarbeit in der Vorstandschaft unseres Stammtisches an.

Gerhard Rottmann kann auf 25 Jahre als 1. Vorstand zurückblicken. In der Vorstandschaft ist er seit nunmehr 31 Jahren.

Michalel Ramer stellte seine Mitarbeit als 2. Vorstand seit nunmehr 27 Jahren zur Verfügung.

Ina Rottmann kann auf 23 Jahre in der Vorstanschaft als Kassierien bzw. Schriftführerin zurückblicken.

Die geehrten haben als kleines Dankeschön und als Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit einen Gutschein erhalten.

Im Anschluß gab es das Essen (sehr lecker!!!), danach kam das langersehnte Wichteln.

Für Weihnachtliche Stimmung sorgte unser Maik mit seinem Gesang und unser Michael mit fränkischen Geschichten.

Hier sind einige Bilder ==>

 

Am Samstag, den 14.09.2013 kurz nach sechs stand ein Reisebus am Reckendorfer Dorfplatz.

Nach der Beladung mit Essen und Getränken stand dem geplanten Tagesausflug unseres Stammtisches nichts mehr im Wege.

Pünktlich um halb sieben machte sich daher unser Bus auf dem Weg nach Kehlheim.  In Hallstadt wurde noch der „Hallstadter“ Gerhard abgeholt. Dieser hatte auch frische Brötchen und Salzstangen/-brezen besorgt.

Nach einer kurzweiligen Fahrt erreichte die Reisegruppe um halb elf Kehlheim. Dort war ein Besucherpaket gebucht worden. Dieses  bestand aus der Fahrt mit der Ludwigsbahn zur Befreiungshalle, Besuch der Befreiungshalle und anschließender Rückfahrt mit der Ludwigsbahn.

So wurde es auch gemacht. Bequem fuhren wir mitder Ludwigsbahn zur Befreiungshalle. Auf der Fahrt erfuhren wir Spannendes über die Geschichte Kelheims und viel Wissenswertes zur Befreiungshalle. Diese wurde dann von uns besichtigt. Unsere Stammtischlerin Barbara Zeitler, stellte sich als unsere Fremdenführerin zur Verfügung, denn Sie hat sich über den historischen Hintergrund des imposanten Rundbaus auf dem Kehlheimer Michelsberg kundig gemacht. Danach ging es um ein Uhr mit der Ludwigsbahn zurück nach Kehlheim zur Schiffsanlegestelle.

Wir fuhren dann mit der „Ludwig der Kehlheimer“ Stromaufwärts auf der Donau zum Kloster Weltenburg. Dort konnte die imposante Asam – Klosterkirche besucht werden. Auch ein Besuch der Klosterschenke und das Verkosten des Weltenburger Klosterbieres stand auf dem Programm.

Um fünf Uhr ging es dann mit der „Weltenburg“ stromabwärts der Donau zurück nach Kehlheim.

Es stand dann die Heimreise an. Diese wurde nur durch das Abendessen im Hotelgasthof Heckel in Enkering – das liegt im Naturpark Altmühltal – unterbrochen.

Gegen halb-zwölf erreichten wir nach diesem rundherum gut Organisierten, geselligen und harmonischen Ausflug unser heimisches Reckendorf.

Alle die mitgereist sind bedanken sich für die gute Organisation des gesamten Tages bei der Vorstandschaft.

Noch einige Bilder zu dem Ausflug ==>klick

Ferienprogramm des Stammtisch „Eisbären“ Reckendorf – Besuch des DB Museum Nürnberg

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Reckendorf besuchten Kinder aus Reckendorf das DB Museum in Nürnberg.

Organisiert wurde diese Ferienaktion vom Stammtisch „Eisbären“.

Mit dem Zug ging´s zunächst von Reckendorf nach Bamberg.

Dort wurde die Gruppe von Hubert Rottmann, Marketingreferent der DB Regio begrüßt. Weiter nach Nürnberg fuhr man mit dem Franken-Thüringen-Express.

Pünktlich in Nürnberg angekommen und nach 5 Minuten Fußweg erreichten Kids und Begleiter das DB Museum. In einer einstündigen Führung erhielten die Kinder Einblick in alle Epochen der Eisenbahn, von der ersten Lokomotive, dem „Adler“ über den Prunkwagen des König Ludwig II und der schnellsten Dampflok der Welt bis hin zur neuesten ICE Generation.

 

Zugfahrt, Eintritt und Verpflegung für Kids Kostenlos

 

Nach der Führung gab´s dann noch Eisenbahn zum Anfassen, denn im 2.Stock des DB Museum erstreckt sich auf 1000 m² eine Erlebniswelt „Rund um die Bahn“. Weichen, Signale, Fahrsimulatoren, begehbaren Tunnel und Modellbahnen, alles zum selbst bedienen und zum ausprobieren. Nach zwei Stunden machten sich die Ausflügler wieder auf den Rückweg nach Reckendorf.

Bei der Rückfahrt im Zug wurde bei Brezel und Saft nochmals über das Erlebte diskutiert. Wie immer waren Zugfahrt, Museumsbesuch, Essen und Trinken für die Kinder kostenlos.

Alle waren sich einig einen interessanten und lehrreichen Tag verbracht zu haben.

 

Seitenbach - KERWA 2013

Rückschau: Seitenbach – KERWA 2013

 Dank unserer zahlreichen Gäste und der herrlichen Sommertage war die diesjährige Seitenbach-KERWA ein toller Erfolg.

 Bei angenehmen Temperaturen sorgten die „Florinos“ für gute Stimmung. Als Höhepunkte waren die Auftritte des Männerballet aus Kirchlauter und der Baunacher Prinzengarte anzusehen.

Am Sonntag war „Tag der Franken“.

Mit fränkisch geschmückten Festplatz, fränkischen Mittagessen, fränkischer Blasmusik aus Gerach mit dem fränkischen Mundartdichter Wolfgang Wußmann und unserem fränkischen Ehepaar R + M aus R wurde der Tag entsprechend begangen.

Begonnen hat der Sonntag mit einem Frühschoppen, dieser wurde musikalisch von unserem Mike begleitet.

Das angebotene Kinderprogramm mit Kinderschminken, Zauberer und Glücksrad wurde durch unsere jungen Gäste wieder zahlreich und mit großer Freude besucht.

 Impressionen vom Fest

 

1. Mai 2013

Auch in diesem Jahr verbrachten wir den 1. Maifeiertag gemeinsam.

Los ging es um 9:30 Uhr mit einer Fahrradtour zum „Leicht Keller“ nach Kemmern. Dort wurde eine Rast zur Stärkung eingelegt. Mit wiedererlangten Kräften machten wir uns auf den Rückweg nach Reckendorf. Da aber der Gegenwind so stark an unseren Kräfte zerrte, mussten wir in Reckenneusig beim „Backofenfest“ eine weitere Rast einlegen. Das wiedererlangen der notwendigen Kräfte war bei jeden unterschiedlich. Eine kleine Gruppe brauchte bis zum Nachmittag  um wieder Kraft zu tanken. Ansonsten kamen alle hungrig bei unserem 2. Vorstand an. Unser Mike hatte den Grill schon angezündet und sorgte dafür, dass der Hunger bei allen gestillt wurde.

Am Nachmittag sorgte Mike dann wieder mit seiner Gitarre und gemeinsamen Gesang für gute Stimmung.

Hier sind die Bilder ==>

Sitzung mit Kappenabend

Da unsere Sitzung am 02.02. genau in der Faschingszeit stattfand, wurde kurzerhand ei Kappenabend als Motto vorgegeben. Es kamen deshalb alle  Mitglieder maskiert mit ihren „Käppies“ zum Siggi in die Weinstube.

Nach der Sitzung konnten wir die Erlebnisse eines Skifahrers bei seinem ersten Skiausflug erfahren. Dieser recht heiteren Bericht von den Wirrnissen des Wintersports wurde mit zahlreichem Zwischenapplaus bedacht. Verabschiedet wurde unser leitgeprüfter Skifahrer mit einem dreifachen „Recken – HELAU!!“

Hier einige Bilder dazu ==>

 

Jahresessen 2013

Am Sonntag, den 25.01.2013 war der diesjährige Termin für unser Jahresessen. Eine ansehnliche Gruppe unserer Stammtischmitglieder machte sich um 10:00Uhr  bei herrlichem Winterwetter zu Fuß auf den Weg  nach Rattelsdorf. In der Gastwirtschaft „Zur Goldenen Krone“ der Fam. Derra trafen wir dort unsere restlichen Stammtischler zum gemeinsamen Mittagessen.

Bei reichhaltiger und schmackhafter fränkischer Küche konnte die Geselligkeit ausgiebig gepflegt werden.

Am Nachmittag ging es dann zu Fuß oder mit dem PKW wieder auf den Heimweg nach Reckendorf.

Zu den Bildern ==>

 

Jahreswechsel 2012 / 2013

Der Stammtisch wollte auch den Jahreswechsel von 2012 auf 2013 gemeinsam feiern.

Aus diesem Grund wurde ein Silvesteressen bestellt und der Raum im Jugendheim geschmückt.

Ab 19:00 Uhr begann das gesellige und kurzweilige Warten auf den Jahreswechsel. Bei guten Essen und lockerer Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug.

Punkt Mitternacht wurde dann mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr angestoßen.

Im Anschluss wurde dann ins neue Jahr gefeiert.

Hier einige Bilder ==>

 

Weihnachtsmarkt - Besuch

Am Sonntag, den 09.12.2012 machte sich eine größere Gruppe unseres Stammtisches auf den Weg zum Christkindlesmarkt nach Nürnberg.

Der starke Schneefall sorgte für die richtige Weihnachtsstimmung schon bei der Anreise.

Diese begann kurz nach 13 Uhr am Reckendorfer Bahnhof.

In Nürnberg angekommen ging es zu Fuß zum Weihnachtsmarkt. Dort herrschte weiterhin dichtes Menschen- und Schneetreiben. Was aber die Stimmung in der Weihnachtsstadt mit allen Ihren Buden (Glühwein) nicht sehr trübte!!

Nach 2 Stunden  machten wir uns dann gemeinsam auf den Heimweg nach Reckendorf.

Hier einige Eindrücke ==>

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Am Samstag, den 01.12.2012 fand unsere turnusmäßige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

Nach einem einer Stärkung mit Nudeln und Gulasch (Dank an die Köche, das Essen war hervorragend!) wurde die Jahreshauptversammlung abgehalten.

Beim Totengedenken gedachten wir besonders an unsere Birgit, deren Heimgang uns noch alle emotional beschäftigt.

Nach dem Bericht des 1. Vorstandes, der 1. Schriftführerin, des 1. Kassiers und der Kassenrevisoren wurde ein Wahlausschuss für die anstehenden Neuwahlen eingesetzt.

Nach der Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft konnten die Neuwahlen durchgeführt werden.

Das Ergebnis zeigt nur eine Personelle Veränderung zu der bisherigen Vorstandschaft.

Das Wahlergebnis im einzelnen:

1. Vorstand: Gerhard Rottmann
2. Vorstand: Michael Ramer
1. Schriftführerin: Ina Rottmann
1. Kassier: Hubert Rottmann
2. Schriftführerin: Manuela Rottmann
2. Kassier: Magda Ramer
Kassenrevisoren: Thomas Götz und Klaus Rottmann
Vergnügungsteam: Gerhard Riedl, Anja und Mike Kreuz sowie Michael Zeitler (neu)

Der gesamten Vorstandschaft viel Erfolg bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Hier einige Bilder ==>

60zigster von Fritz Scholz

Unser Stammtischmitglied Fitz konnte am Montag, den 05.11.2012 seinen 60zigsten Geburtstag feiern. Eine kleine Abordnung gratulierte auch im namen des gesamten Stammtisches und überreichte einen Geschenkkorb.

Hier einige Bilder ==>

Ausflug nach München und zum Kloster Andechs

Am Samstag, den 15.09.2012 fand unser Stammtisch Ausflug statt.

Um 6:30 Uhr ging es pünktlich am Reckendorfer Dorfplatz los. Den Bus steuerte unser "Manni". Das erste Ziel des Tagesausfluges sollte die Landeshauptstadt München sein.

Dort Angekommen nahmen wir unsere Stadtführerin in Empfang. Diese begleitete uns die nächsten 3 Stunden unter dem Motto: „München zu Fuß und per Bus“. Mit dem Bus ging es vorbei am Olympiapark zum Schloss Nymphenburg. Das sehenswerte Schloss und der Schlosspark konnte nun besichtigt werden. Anschließend ging es quer durch München. Die Stadtführerin zeigte und erklärte uns die Touristischen Höhepunkte von München. Schlusspunkt war das Isator. Von dort konnten wir in die Innenstadt gehen. Dort hatten wir gut 2 Stunden zur freien Verfügung.

Pünktlich um 15:00Uhr machten wir uns dann auf den Weg zum Kloster Andechs. Teil unserer Gruppe nahm gleich die Benediktische Gastfreundschaft und Braukunst in Anspruch. Der Rest der Gruppe fuhr mit dem Bus nach Herrsching und machte einen Abstecher zum Ammersee. Anschließend machte man sich zu Fuß und per Bus auch auf den Weg zum Kloster Andechs.

Um 20:30Uhr wurde die Heimreise Angetreten.

Auf der Heimfahrt unterhielt uns unser „Mike“ im Bus noch mit Gesang und Gitarre.

Das schöne Wetter und die gute Organisation machten den Ausflug zu einem Tag welcher die Geselligkeit unter uns Mitgliedern gefördert hat.

Einen Dank gebührt nochmals unseren beiden Busfahren dem „Manni“ und seinem Kollegen für die sichere Beförderung.

Die Bilder zum Ausflug ==>

Ferienprogramm des Stammtisches - Besuch des DB Museums Nürnberg

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Reckendorf besuchten Kinder aus Reckendorf das DB Museum in Nürnberg.

Organisiert wurde diese Ferienaktion vom Stammtisch „Eisbären“.

Mit dem Zug ging´s zunächst von Reckendorf nach Bamberg.

Dort wurde die Gruppe von Hubert Rottmann, Marketingreferent der DB Regio begrüßt. Weiter nach Nürnberg fuhr man mit dem RegionalExpress.

In Nürnberg angekommen und nach 5 Minuten Fußweg erreichten Kids und Begleiter das DB Museum. In einer einstündigen Führung erhielten die Kinder Einblick in alle Epochen der Eisenbahn, von der ersten Lokomotive, dem „Adler“ über den Prunkwagen des König Ludwig II und der schnellsten Dampflok der Welt bis hin zur neuesten ICE Generation.

Nach der Führung gab´s dann noch Eisenbahn zum Anfassen, denn im 2.Stock des DB Museum erstreckt sich auf 1000 m² eine Erlebniswelt „Rund um die Bahn“. Weichen, Signale, Fahrsimulatoren, begehbaren Tunnel und Modellbahnen, alles zum selbst bedienen und zum ausprobieren. Nach zwei Stunden machten sich die Ausflügler wieder auf den Rückweg nach Bamberg. Dort gings noch aufs Stellwerk. In Bamberg steht ein Spurplanstellwerk. Für die Kinder war vor allem das Stellen der Signale und Weichen interessant. Außerdem kann man hier einmal die Züge von „oben“ betrachten. Bei der Rückfahrt im Zug nach Reckendorf wurde bei Brezel und Saft nochmals über das Erlebte diskutiert. Wie immer waren Zugfahrt, Museumsbesuch, Stellwerksbesuch, Essen und Trinken für die Kinder kostenlos. Alle waren sich einig einen interessanten und lehrreichen Tag verbracht zu haben.

Die Eisbären auf der Landesgartenschau in Bamberg

Die Gemeinde Reckendorf hat sich an der Wechselausstellung "Stadt, Land, Leute" beteiligt. Der Termin für Reckendorf war vom 02.08. bis zum 08.08.2012.

Unser Stammtisch hat sich am Dienstag den 07.08.12 bereit erklärt, am Pavillion des Landkreises präsent zu sein.

Ab Mittag übernahm der Stammtisch den Pavillion von dem Seniorenkreis.

Es folgte ein recht kurzweiliger Nachmittag, an dem unsere anwesenden Stammtischmitglieder den Besuchern aus dem gesamten Bundesgebiet, die Gemeinde Reckendorf und natürlich auch die Aktivitäten unseres Stammtisches präsentieren konnten.

Einige Bilder dazu findet ihr hier ==>

Jubiläum 35 Jahre Stammtisch + 30 Jahre Seitenbach-Kerwa

Danke für euer kommen!

Ein kurzer Rückblick unseres Jubiläumsfestes.

 

Der Stammtisch möchte sich bei allen Gästen recht herzlich bedanken, die gemeinsam mit uns unser Jubiläum gefeiert haben. Begonnen haben wir am Samstag, den 07.07. mit dem Stimmungsduo „Florinos“. Auch die Tanzgarde aus Baunach unter Leitung von Tina Ramer begeisterte unser Publikum mit ihren Aufführungen.

Für den Sonntag wurde ein Gottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen unseres Vereines bestellt.

Um für einen festlichen Rahmen zu sorgen wurde eine Kirchenparade abgehalten. Zahlreiche Vereine und Gremien aus unserem Ort nahmen daran teil. Angeführt wurde dieser „Festzug“ vom Dirigenten Norbert Schleelein mit seinen Reckendorfer Musikanten.

Diese sorgten nach dem Gottesdienst beim gemeinsamen Frühschoppen noch für Unterhaltung.

Der Festgottesdienst wurde durch Pfarrer Rudolf Kunkel in der Pfarrkirche St. Nikolaus zelebriert. Für die Feierliche Gestaltung des Gottesdienstes zeichnete sich der Gesangsverein „Liederhort“ zusammen mit dem Organisten Franz Wagner aus.

Am Nachmittag war unser „Mike“ für die Musikalische Unterhaltung zuständig.

Dazwischen hatten die „Mädels“ von der Bauchtanzgruppe aus Gerach unter Leitung von Michaela Batz ihre Auftritte.

Es konnte neben den Vertreten der Politischen Gemeinte, vertreten durch unseren 1. Bürgermeister Klaus Etterer mit den Damen und Herren des Gemeinderates auch unser Landtagsabgeordneter Heinrich Rudrof als Gäste begrüßt werden.

Die Sendelbachtaler Musikanten rundeten das Fest musikalisch ab.

 

Der Stammtisch hofft, Euch als Gäste auch im nächsten Jahr bei unserer 31sigsten Seitenbach-Kerwa wieder begrüßen zu können.

Die Bilder zum Jubiläumsfest sind hier zu finden ==>

 

1. Mai 2012

Auch in diesem Jahr verbrachte der Stammtisch den 1. Maifeiertag gemeinsam.

Wir traffen uns um 9:30 Uhr am FW-Haus und machten uns zu Fuß über Zeitzenhof, Manndorf und Gräfenholz auf den Weg nach Sendelbach.

Dort wurde eine kurze Rast eingelegt. Da dort das alle 2 Jahre stattfindente Maifest abgehalten wurde, war für die Verpflegung gesorgt.

Zum Mittagessen machten wir uns dann wieder auf den Weg nach Reckendorf. Bei unserem 2. Vorstand wurde dann im Garten gegrillt. Am Nachmittag gab es dann noch Kaffee und Kuchen.

Mike hat uns dann alle mit seiner Gitarre unterhalten. Gemütlich und gesellig ging dann der Feiertag seinem Ende entgegen.

Die Bilder dazu hier ==>

50-Jahre Thomas

Unser Stammtischmitglied Thomas Götz konnte am 12.04.2012 seinen 50zigsten Geburtstag feiern.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Der gesamte Stammtisch wünscht ihm alles Gute, viel Gesundheit und Glück für die nächsten 50 Jahre.

Die Vorstandschaft und Freunde gratulierten und überbrachten dem Geburtsstagskind ein Präsent des Stammtisches.

Die Bilder zur Feier ==>  

Jahresessen 2012

Am Samstag, den 21.01.2012 hat sich der Staammtisch zum gemeinsamen Jahresessen getroffen. Das Essen fand in Ebern im der Gaststätte "Weitblick" statt.

Nach dem guten Essen kam die Geselligkeit natürlich auch nicht zu kurz.

Silvesterfeier ins neue Jahr 2012

Der Stammtisch feierte den Jahreswechsel 2011 / 2012 wieder in geselliger Runde. Es wurde der Seniorenraum im Reckendorfer Jugendheim angemietet. Der Abend wurde mit einem aufwendigen Büfett begonnen. Nach dem Büfett kam der Schokobrunnen des Vorstandes zum Einsatz. Der optischen Effekt, bei dem die  Geschmolzene Schokolade durch eine Säule nach oben transportiert und anschließend genüsslich die Kaskaden wieder herunter in das Auffangbecken fließt zog alle in Ihren Bann. Mit den bereitgestellten Früchten wurde die süße Nachspeise gerne angenommen. So gestärkt wurde die Zeit bis zum Jahreswechsel mit geselliger Unterhaltung überbrückt. Auch konnte das Tanzbein  ausgelassen geschwungen werden. Das Feuerwerk wurde dann ab 0.00 Uhr am Dorfplatz bestaunt. Im Anschluss ging die Feier noch bis in die Morgenstunden des neuen Jahres 2012.

Zu den Bilder ==>

Forchheimer Weihnachtsmarkt

Am Sonntag, den 11.12. besuchte der Stammtisch den Forchheimer Weihnachtsmarkt. Wir fuhren mit der Bahn ab Reckendorf und erreichten bei Sonnenschein Forchheim. Nach kurzem Fußweg gelangten wir zum Weihnachtsmarkt welcher vom Rathausplatz bis zur Kaiserpfalz mit ständen geschmückt war.

Das Rathaus wurde zum Adventskalender verandelt und im Rathauskeller konnte einMarkt mit fränkischem Traditionshandwerk besucht werden.

Nach der Rückfahrt am spätnachmittag wurde noch in der Reckendorfer Schloßgaststätte gemeinsam Brotzeit gemacht.

Die Bilder findet Ihr hier ==>

Jahreshauptversammlung + Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 10.12.2011 um 19.00 Uhr in der ASV Sportgaststätte statt.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken kam der Bericht unseres 1. Vorstandes Gerhard  Anschließend wurde der Bericht der letzten JHV durch die Schriftführerin Ina vorgelesen. Unser Kassier Hubert gab seinen Bericht über die Ein- und Ausgaben des Vereines bekannt. Unter Verschiedenes, Wünsche und Anträge hatten wir eine Neuaufnahme. Es wurde Collin Kreuz in den Stammtisch aufgenommen.

Nach der Versammlung wurde es besinnlich. Es wurden Weihnachtslieder gesungen. Unser Maik spielte dazu auf seiner Gitarre.

Das singen machte alle Hungrig und die Gulaschsuppe von unserem 2. Vorstand Michel kam da genau richtig.

Nach dem Essen wurde "gewichtelt". Es war jeden die Spannung anzumerken, welches Wichtelgescheck das Los für ihn bereithielt.

Anschließend wurde noch gemeinsam und gesellig auf Weihnachten eingestimmt.

Zu den Bildern ==>

Ferienspass bei der DB

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Stammtisch wieder am Ferienprogramm für Kinder.

Es wurde das DB Museum in Nürnberg mit der Eisenbahn besucht.

Der Termin war der 07.09.2011.

Allen "Eisenbahnfreunde" hat der Ausflug sichtlich Freude bereitet.

14 Heiligen

Am Sonntag, den 10.07.2011 machte sich eine Gruppe von 15 Eisbären auf den weg nach 14-Heiligen.

Der Anlass war der Dank für die Genesung unseres Mitgliedes Birgit.

Die Gruppe machte sich um 8.30 Uhr in Reckendorf auf den 28km langen Wallfahrtsweg.
Für die Geistlichen Impulse und Gebete zu den Nothelfern zeichnete sich Michael S. verantwortlich.
Für die musikalische Begleitung unseres Gesanges sorgte Jonathan S. Dieser mußte sein Instrument mittragen und zusätzlich zum Laufen noch Musik spielen. 

Nach einer kurzen Mittagsrast in Wiesen erreichten wir bei herrlichen Sonnenschein um 15.45Uhr die Basilika in Vierzehnheiligen.

Vor der Basilika wurden noch einige Gebete gesprochen und  "Großer Gott wir loben dich" gesungen. Danach konnte jeder für sich in der Wallfahrtskirche seine Gebete sprechen.

Nach einer kurzen Stärkung machte sich die Gruppe wieder auf dem Heimweg.

Hier könnt ihr euch die Bilder von der Wallfahrt ansehen ==>

 

 

Seitenbach - Kerwa 2011

Die Seitenbach - Kerwa ist vorbei.

Hier sind die Bilder==>

Der Stammtisch möchte sich bei allen Gästen bedanken, die trotz des kühlen und regnerischen Wetters den Weg zu den Eisbären in die Seitenbachstraße gefunden hatten.

Für das nächste Jahr haben wir für unsere Gäste besseres Kerwaswetter bestellt.

Wir freuen uns über Besuch im nächsten Jahr am 07 - 08.07.2012.

1. Mai

Auch in diesem Jahr machte der Stammtisch einen 1. Mai-Ausflug.
Um 10 Uhr machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Wir wanderden zum Wildgelege süd-östlich von Reckendorf. Anschließend ging es zum Backofenfest nach Reckenneusig. Nach einer notwendigen Stärkung ging es dann zurück nach Reckendorf. Das Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen sowie Musik von Mike gab es dann bei unserem 2. Vorstand Michael.
Einige Eindrücke des Tages seht ihr in der Bildergalerie.
Zu den Bildern ==>

Jahresessen des Stammtisches

Am 19.03.2011 versammelten sich die Mitglieder des Stammtisches zum traditionellen Jahresessen in der Reckendorfer Schlossgaststätte.

Nach dem Essen bestand die Möglichkeit zum geselligen Ausklang des Abends.

Dieses wurde rege angenommen.

Zu den Bildern ==>

 

Sitzung vom 12.02.11 bei Brigitte

Anläßlich Ihres 50zigsten Geburtstages hat uns unser Stammtischmitglied Brigitte zu sich nach Hause eingeladen. Sie und ihre Familie versorgten uns mit einem vorzüglichen Essen. Nachdem alle so gestärkt waren wurde die turnusmäßige Monatssitzung abgehalten.

Später stieg unser Michael noch "in die Büd".

Die Bilder der Feier findet Ihr hier ==>

Die beiden Vorstände Gerhard und Michael gratulierten Brigitte im Namen des gesamten Stammtisches nachträglich zu Ihrem 50zigsten Geburtstag.

 

Geburtagskinder

Es konnten weitere Stammtischmitglieder einen runden Geburtstag feiern:

Die beiden Vorstände Gerhard und Michael sowie Klaus gratulierten Uwe im Namen des gesamten Stammtisches nachträglich zu seinem 50zigsten Geburtstag. Diesen konnte er bereits am 05.12.10 feiern.

 

Auch Petra konnte am 17.01.11 Ihren runden feiern.

 

Auch Petra wurde von unseren beiden Vorständen herzlich beglückwünscht.

 

Peter's 60 zigster Geburtstag

Am Montag, den 17.01.2011 konnte unser Mitglied Peter Schug seinen 60zigsten Geburtstag feiern. Die Vorstandschaft überreichte Ihn ein Präsent und wünschte ihm alles Gute im Namen des gesamten Stammtisches.

Hier einige Bilder von der Feier ==>

Silvesterfeier des Stammtisches 2010/2011

Der Stammtisch feierte den Jahreswechsel 2010 / 2011 in geselliger Runde. Es wurde der Seniorenraum im Reckendorfer Jugendheim angemietet. Der Abend wurde mit einem aufwendigen Büfett begonnen. So gestärkt wurde die Zeit bis zum Jahreswechsel mit geselliger Unterhaltung überbrückt. Die musikalische Unterhaltung übernahm ein DJ. Dieser sorgte mit seiner Liedauswahl dafür, dass auch das Tanzbein  geschwungen wurde. Das Feuerwerk wurde dann ab 0.00 Uhr am Dorfplatz bestaunt. Im Anschluss ging die Feier noch bis in die Morgenstunden des neuen Jahres.

Zu den Bilder ==>

Der Stammtisch Eisbären wünscht noch allen Mitgliedern, allen Reckendorfern und allen Freunden und Gönnern des Stammtisches ein gesegnetes und glückliches neues Jahr 2011.

Michael feiert seinen 50zigsten Geburtstag

 

Am 25.12.2010 konnte unser 2. Vorstand Michael Ramer seinen 50zigsten Geburtstag gebührend feiern.

Es kamen alle seine Freunde, Bekannte und Verwandte zum Gratulieren. Natürlich wünschten die Eisbären ihrem Michael alles Gute viel Gesundheit und Glück.

Die größte Überraschung war aber der Besuch aus Amerika. Familie Bennett verbringt den Jahreswechsel in Reckendorf und konnte somit den Geburtstag mitfeiern.

Hier findet Ihr Bilder vom Überaschungsbesuch der Fam. Bennett  ==>

Weihnachtsmarktbesuch

Weihnachtsmarkt in Bamberg am Sonntag den 12.12. 2010.

Um 14.10 Uhr machten sich am Reckendorfer Bahnhof zahlreiche Stammtischmitglieder auf den Weg nach Bamberg.

Nach dem Besuch der Weihnachtlichen Buden auf dem Maxplatz ging die Gruppe zum Schloss Geyerswörth zum Mittelalter-Weihnachtsmarkt.

Ein mittelalterliches Kulturprogramm und Handwerksvorführungen wurden hier vor authentischem Ambiente geboten.

 

 

Um 19.30 wurde die Heimreise angetreten.

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Stammtisches

Am Samstag den 11.12.2010 fand unsere turnusmäßige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im ASV Vereinsheim statt.

 

Auf dem Bild ist die gesamte neue Vorstandschaft zu sehen.
von links: Mike Kreuz (Vergnügungswart-Team), Thomas Götz (Kassenprüfer), Gerhard Riedl (Vergnügungswart-Team), Gerhard Rottmann (1. Vorstand), Klaus Rottamm (Kassenprüfer), Michael Ramer (2. Vorstand), Hubert Rottmann (1. Kassier), Anja Kreuz (Vergnügungswart-Team), Birgit Wolf (Vergnügungswart-Team), Ina Rottmann (1. Schriftführerin), Manuela Rottmann (2. Schriftführerin) und Magda Ramer (2. Kassiererin)

Der gesamte Stammtisch dankte der bisherigen Vorstandschaft für den Einsatz und die Arbeit die von allen für den Verein geleistet wurde.

Der neuen Vorstandschaft wird eine gute und glückvolle Amtzeit gewünscht!!!!


Im Anschluß an die Jahreshauptversammlung begann die Weihnachtsfeier des Stammtisches. Diese wurde durch Mike und Anja mit weihnachtlichen Lieder gestaltet.

Dazwischen wurde gewichtelt. Das auspacken der zugelosten Wichtel-Geschenke unterlag einer gewissen Spannung.

Die Bilder könnt ihr euch hier ansehen==> klick!!

Halloween - Party

Am Sonntag den 31.10.2010 wurde der Stammtisch zu einer Halloween Party in Mike's Carport eingeladen.

Gerne nahmen die Stammtischmitglieder die Einladung zu Bratwörscht (von und mit Eddy), Glühwein, Kaffee und Kuchen und Bier vom Fass an.

Für die kleinen Gäste gab es Süssigkeiten und Tee. Für die  Unterhaltung war Mike mit seiner Live Musik zuständig..

Während die Erwachsenen am Feuer sich die dargeboten Speißen schmecken ließen, gingen die Kinder von Haus zu Haus nach dem Motto "Trick or Treat"

Danke an alle die für die Vorbereitung und Durchführung der Party verantwortlich waren.

Die schaurigen Bilder dazu findet ihr hier!!!

Apfelmarkt in Reckendorf

Der Stammtisch Eisbären beteiligte sich auch am Reckendorfer Apfelmarkt 2010.

Bei herrlichem Herbstwetter konnten an die 10 000 Besucher in Reckendorf begrüßt werden.

Der Stammtisch bewirtete die Gäste aus nah und fern mit selbstgemachter Pizza, Maissuppe, Läberkäs-Brötchen und Kaffeee und Kuchen.

Unser Mike sorgte für gute Stimmung, die Kinder konnten Stockbrot am Lagerfeuer zubereiten und die Eltern konnten sich in Ruhe mit den dagebotenen Speisen und Getränken stärken.

 Hier gehts zu den Bildern==>

Ferienprogramm des Stammtisches ==> Bahnhof und Polizei

Ferienprogramm des Stammtisch „Eisbären“ Reckendorf – Besuch des Bamberger Bahnhofs und der Bundespolizei

 

Im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Reckendorf besuchten Kinder aus Reckendorf am 08.September den Bahnhof in Bamberg.

Organisiert wurde diese Ferienaktion, an der 19 Kinder teilnahmen, vom Stammtisch „Eisbären“.

Mit dem neuen Triebwagenzug VT 642 ging´s zunächst von Reckendorf nach Bamberg.

Dort wurde die Gruppe von Hubert Rottmann, Marketingreferent von Regio Oberfranken, begrüßt.

Am Beispiel einer Zugreise erklärte Hubert Rottmann den Kindern alle Einrichtungen des Bahnhofbereiches erklärt. Die Kinder erfuhren wie man eine Zugauskunft erhält. Anschließend wurde das Reisezentrum besichtigt.

Danach konnten die Kinder sehen, wie man den Fahrkartenautomaten bedient. Dann ging es zum Bahnsteig. Dort konnten die Züge und Loks von den Kindern bewundert werden.

Als nächstes wurde die Dienststelle der Bundespolizei (Bahnpolizei) in Bamberg aufgesucht. Das Highlight dabei, die Besichtung der kleinen Zelle, wo die Kids kurz „einsaßen“. Dann wurde noch der Polizeibus angeschaut und das Blaulicht eingeschaltet.

Zum Schluss gings noch aufs Stellwerk. In Bamberg steht ein Spurplanstellwerk. Für die Kinder war vor allem das Stellen der Signale und Weichen interessant. Außerdem kann man hier einmal die Züge von „oben“ betrachten .Nach ungefähr zwei Stunden war dann die Führung vorbei.

Zum Abschluss erhielten die Kinder von Regio Oberfranken noch eine „Bahnmütze“ als kleines Geschenk.

Der Stammtisch „Eisbären“ spendierte noch Brezeln und Saft. Dann gings wieder zurück nach Reckendorf.

 

 Die Bilder vom Ausflug sind hier zu finden==>.

Sommerausflug zum Brommbachsee

Der diesjährige Ausflug des Stammtisches führte uns wieder einmal zum Brombachsee nach Pleinfeld.

Am Freitag den 06.08. ging es pünktlich um 9.00 Uhr los. Etwa 40 Mitglieder machten sich per Auto auf den Weg.

Auf der Strecke ins Fränkische Seenland machte die Gruppe in den Erlangener Arkaden einen Zwischenstopp (die Frauen zum shoppen, die Männer für die Haustechnik).

In unserem Urlaubsquartier, dem Hotel Sonnenhof angekommen wurden die Zimmer bezogen. Anschließend machten wir gemeinsam eine Schifffahrt auf der MS Brombachsee.

Am Samstag wurde das Wetter schöner und es konnte der Tag am und um den Großen Brombachsee verbracht werden.

Am Sonntag war schon wieder Abreisetag. Auf dem Weg nach Hause machten wir zuerst in Pommersfelden halt. Dort besichtigten wir das Schloss Weißenstein und machten eine 1 Stündige Führung mit.

Zum Abschluss des Ausfluges machten wir in Hirschaid nochmals halt. Dort konnte im Biergarten der Fam. Kraus sich jeder nochmals stärken bevor die letzte Wegstrecke nach Hause angetreten wurde.

Die Bilder vom Ausflug sind hier zu finden==>.

 

Seitenbach Kerwa 2010

Die Seitenbach Kerwa für 2010 ist vorbei.

Der Stammtisch bedankt sich bei allen Besuchern, welche uns an den beiden Tagen im Seitenbach besucht haben.

Wenn es euch gefallen hat, dann sagt es weiter.
Wenn es Kritik gab dann sagt es uns!

Wir freuen uns auch in 2011 auf euren Besuch!!

Die Bilder findet ihr wie immer in der Bildergalerie.

1. Mai - Fahrradtour des Stammtisches

Bei bewölktem Himmel machte sich der Stammtisch um 9.30 Uhr mit den Fahrrädern auf den Weg nach Ebern. In Ebern angekommen, wurde beim Eisessen wieder Energie aufgetankt. Der Heimweg führte uns nach Sendelbach wo die Dorfgemeinschaft eine Maifeier ausrichtete. Nach einer kleinen Stärkung machten wir uns von dort,auf den Weg zurück nach Reckendorf. Michel unser 2. Vorstand erwartete uns schon und hatte den Grill angeschürt. Nach dem Mittagessen wurde eine formlose kurze Sitzung abgehalten. Am Nachmittag gab es dann Kaffee und Kuchen. Es war ein sehr geselliger 1. Mai der für jeden etwas zu bieten hatte. Denn auch für die Fußballbegeisterten war eine Großbildleinwand samt Beamer vorhanden. Für alle "Nichtfußballer" sorgte Mike mit seiner Gitarre für beste Unterhaltung. Das gemeinsammen Singen machte Hunger und die Brotzeit schmekte um so besser. Der Tag ging dann wiedereinmal viel zu schnell zu Ende.

Die Bilder dazu findet ihr in der Bildergalerie!!

Silvesterfeier

Der Stammtisch wurde von Iris und Uwe nach Rentweinsdorf zur Silvesterfeier eingeladen. Es nahmen 15 Mitglieder die Einladung an.

Neben einem sehr reichhaligem kaltem Büfett zu dem jeder etwas beisteuerte gab es später noch Kaffee und Kuchen.

Dank an Iris und Uwe die als Gastgeber die dafür sorgten, damit der Jahreswechsel 2009 auf 2010 zu einer geselligen Feier wurde.

Die Bilder dazu findet ihr in der Bildergalerie!!

Besuch des Kulmbacher Weihnachtsmarktes

Am Sonntag, den 13.12.2009 machten sich die Eisbären auf den Weg nach Kulmbach. Dort war der Weihnachtsmarkt das Ziel. Start war um 10.10 Uhr am Reckendorfer Bahnhof. Bei Winterlichen Wetter (Kälte und Schneefall) machten sich ca. 30 Mitglieder mit der DB auf dem Weg. In Kulmbach angekommnen stärkten sich alle zuerst beim gemeinsammen Mittagessen. Danach besuchten wir den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt und anschließen den Weihnachtsmarkt im Biergarten der Mönchshofbräu.

Das winterliche Wetter machte den Besuch zu einem Erlebnis. Um 15.38 Uhr machte sich die Gruppe auf den Heimweg.

Die Bilder findet Ihr in der Bildergalerie.

Jahresfahrt des Stammtisches - ein kurzer Rückblick

Das Ziel unseres Jahresausfluges 2009 war der Brombachsee.
Wir waren vom 07.08. bis zum 09.08. im Landgasthof - Hotel Sonnenhof in Pleinfeld untergebracht.
Die Reisegruppe machte sich am Freitag pünktlich um 9.00 Uhr auf den Weg in den Urlaub.
Da neben der Unterkunft im Hotel auch Badewetter mit viel Sonnenschein gebucht war, ging es schon am ersten Tag an den Sandstrand vom großen Brombachsee.
Der erste Urlaubstag wurde mit einem gemeinsammen Abendessen und gemütlichem beisammensein abgeschlossen.
Da uns auch am Samstag herrlicher Sonnenschein erwartete, ging es nach dem Frühstück natürlich wieder an den Strand.
Am Abend konnten wir an einem Country-Abend mit Live-Musik am Zeltplatz Teilnehmen.
Am Sonntag war nach dem Frühstück schon wieder Kofferpacken angesagt.
Da wieder Badewetter zu erwarten war, ging es diesmal zu der gegenüberliegenden Uferseite an den Badestrand. Dort bestand auch die Möglichkeit Trettboot zu fahren.
Gegen 16.00 Uhr machte sich die Gruppe auf den Heimweg nach Reckendorf.

Seitenbach - Kerwa 2009

Freitag 03.07. ==> Aufbau

 

Der Aufbau der Zelte ist geschaft,
die Bänke sind aufgestellt.
Eine kurze Rast ist genehmigt!!

 

 

 

 

 

 

Zur Stärkung gibt es Kesselfleisch.
Metzger Alfred mit seinem Gesellen Theo beim Portionieren.

 

 

 

 

 

Samstag 04.07. Verabschiedung von Pfarrer R. Pfletschinger und Diakon G. Kaim anschl. Festbeginn

 

Zur Verabschiedung stellen sich die Reckendorfer Vereine und Gremien zur Kirchenparade auf.
Der Weg führt vom Jugendheim ins Festzelt im Seitenbach.

 

 

 

 

 

Der Pfarrer und der Diakon werden von den Kindern des Kindergartens mit einem Lied verabschiedet.

Es sprachen noch A. Feldmann (PGR),
K. Etterer (1. Bgm.), E. Wahl (OKR),
Fr. Brand (Senioren) sowie die Ministranten.

 

 

 

Pfarrer Pfletschinger bedankt sich bei den Gottesdienst Besuchern für die Anteilnahme an seinem Weggang aus Reckendorf.

 

Bei herlichem Sommerwetter begann im 'Anschluß die Seitenbach Kerwa.
Musikalisch unterhalten von den "Florinos" wurde gefeiert bis zum Morgengrauen.

 

 

 

 

 

05.07. Sonntag  Frühschoppen / Mittagessen / Kaffee und Kuchen / Ausklang

 

Show Einlage der Geracher Tanzgarde.

Die Besucher sind begeistert!

 

 

 

 

 

 

 

Hank am Grill "Yes he can".

Die Familie aus USA besuchte Reckendorf und alle halfenTatkräftig mit.

 

 

 

 

 

 

 

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr im Seitenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch bei den "Lustigen Schlucker" in Lauter

Am Sonntag, den 17.Mai besuchten wir den Stammtisch "Lustige Schlucker" in Lauter. Den der Stammtisch konnte sein 25jähriges bestehen feiern. Bei herrlichem Sonnenschein nahmen wir am Festzug teil und verbrachten den Nachmittag im Festzelt mit den Stettfelder Musikanten.

1. Mai 2009 - Rückblick

Auch in diesem Jahr unternahm der Stammtisch wieder eine gemeinsamme Fahrradtour.
Um 10.00 Uhr starteten wir in Reckendorf und machten uns auf den Weg nach Kemmen zum Leicht - Keller.
Nach einer kurzen Rast machte sich die Gruppe wieder auf den Rückweg.

In Reckendorf wurde bei unserem 2. Vorstand, dem Michael der restliche Feiertag verbracht.

Unser Mike versorgte uns mit Bratwürsten und Steaks vom Grill. Dabei bekamm das Wort  "Wurst mit Musik" einen ganz neuen Sinn.

Anschließend gab es Kaffee und Kuchen.

Dann holte "Mike" seine Gitarre hervor und es wurden deutsche und internationale Lieder gesungen.

Osterwanderung am 13.04.2009

Bei herrlichem Osterwetter traffen sich am Ostermontag etwa 30 Eisbären um nach Freudeneck zu wandern. Nach einer (Hochprozendigen) Stärkung machte sich die Gruppe auf den Weg. Nach einer Stunde wurde das Gasthaus Fischer in Freudenech erreicht. Bei Bier und Brotzeiten (es soll sogar auch alkoholfreie Getränke gegeben haben) konnten sich alle von den Anstengungen der Wanderung wieder stärken. Nach dem sich alle gestärkt hatten machten sich die Eisbären wieder auf den Rückweg nach Reckendorf.

Jahresessen 2009

Zum Jahresessen fanden sich am Sonntag, den 25.01.2009 die Stammtischmitglieder in der Schloßgaststätte zum Mittagessen ein.